“Thema Elternzeit ist noch ausbaubar”

Wir stellen Ihnen aus Anlass des 100. Weltfrauentages auf dem Cirquent Blog Frauen vor, die bei Cirquent tätig sind und fragen sie nach ihrer Meinung zu weiblichen Stärken, Kindern und Karriere und natürlich zur Frauenquote. Heute bezieht Helga Mäke-Jirjahn Stellung. Sie ist Technical Consultant bei Cirquent.

Cirquent Blog: Stichwort Männerdomäne IT: Ist es heute noch immer so, dass Männern die IT-Welt gehört respektive Männer die Welt der IT-Beratung dominieren?

“Thema Elternzeit ist noch ausbaubar”

Helga Mäke-Jirjahn, Technical Consultant bei Cirquent

Helga Mäke-Jirjahn: Ja, ich beobachte sogar den Trend, dass der Anteil der Informatik-Studentinnen heute geringer ist als in den 70er-Jahren.

Cirquent Blog: Gibt es besondere weibliche Kompetenzen, die bei der Arbeit in der Beratung/ IT-Projekten zum Tragen kommen, oder zählen allein Erfahrung und Fach-Know-how?

Helga Mäke-Jirjahn: Frauen haben oft ausgeprägtere soziale Fähigkeiten. Das ist einer der Gründe dafür, dass das Klima in gemischten Projekt-Teams angenehmer ist.

Cirquent Blog: Gesetzliche Frauenquote – pro oder kontra?

Helga Mäke-Jirjahn: Ich bin für eine Frauenquote, weil sich ohne leider nichts bewegt. Gerade in den skandinavischen Ländern hat die Einführung einer Frauenquote sich positiv ausgewirkt. Allerdings geht es bei diesem Thema nicht nur um das Thema ‚Frauen in Spitzenpositionen‘ sondern auch um das Thema, dass Frauen auch vermehrt in unteren Rängen als Führungskraft besetzt werden. Hierzu empfehle ich sehr die Ergebnisse des Projekts ‚Frauen in Karriere‘ vom ISF München (Institut für sozialwissenschaftliche Forschung).

Cirquent Blog: Ist das Thema Emanzipation heute durch? Oder sind da gar Rückschläge zu verbuchen? Zum Beispiel scheint es heute wieder „normal“ zu sein, dass Frauen bei der Hochzeit den Namen ihres Mannes annehmen. Vor 10, 15 Jahren war das komplett anders!

Helga Mäke-Jirjahn: In vielen Bereichen hat sich in den letzten 50 Jahren viel getan (wenn ich daran denke, dass eine Frau in den 50er-Jahren noch die Zustimmung des Ehemanns brauchte, wenn sie arbeiten gehen wollte!!). Aber leider ist es noch immer so, dass Frauen weniger Geld für die gleiche Arbeit bekommen.

Cirquent Blog: Männer, die Elternzeit nehmen, galten noch vor ein paar Jahren als Exoten. Ist da ein Änderung in Sicht?

Helga Mäke-Jirjahn: Ja, ich treffe vermehrt auf Kollegen, die diese Chance nutzen und auch genießen. Allerdings ist aus meiner Sicht die Elternzeit noch ausbaubar bezüglich der Dauer der Väter-Elternzeit und der Aufteilung zwischen den Partnern. Desweiteren ist es erforderlich, dass nach der Elternzeit die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit vom Arbeitgeber angeboten und aktiv unterstützt wird. Hier war Softlab 1986 Vorreiter. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Vorteile der Teilzeitarbeit von Cirquent mehr gesehen würden.

Hier finden Sie weitere Interviews zum Thema


wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze