Theater Uraufführungen ..

 

Howdy, dear Readers and Friends, liebe Leute und freundliche Unterstützer des “Information Space”, so wie s momentan aussieht, werde ich heute und Morgen einfach BLAU machen, da ich meinen morgigen “Geburtseltag” feiere .. Dennoch habe ich dabei NICHT auf euch vergessen!

Anbei etwas zum nachdenken – der Schreiber ist vielleicht ein klein wenig ZU sehr erpicht darauf, die Jüdisch-Zionistische Weltverschwörung “- The ONE and The ONLY – aufzudecken”, hat aber einige durchaus Unterstützens – und Nachdenkenswerte Schlussfolgerungen parat! Wenn ich selbst -  der, ebenfalls ein bisschen darin geübt, Verbindungen zu erkennen, wo sonst keiner nachsieht – eines, nach vielen Artikeln, nach – und hinterher-Recherchen, des selber Lesens und Internet durchwühlen erkenne, dann dies, dass sich die Typen und Kerle NICHT durch solche “Kleinkarierte Bezeichnungen” einfangen lassen!

Diese Begründung alleine, würde vollumfänglich glatt ebenfalls ein ganzes Buch füllen können, lasst mich aber bitte lediglich feststellen: Sicher, wir Wissen – es GIBT viele “Krypto-Juden”, die einige entstellte Passagen in der THORA wörtlich nehmen und “glauben”, ihrer sei dass Reich der Menschen, sie seien, das auserwählte Volk der Außerirdischen um Jahwe – die askenasischen Zionisten, lediglich übergetreten zum Judentum, vertreten aber NICHT DASS Judentum, als Volk. Der Großteil dieser Menschen sind ebenfalls GUT und wollen, wie WIR, einfach nur ihre Ruhe und ein entspanntes Leben leben! Die “Globale Elite” lässt sich – leider- NICHT in eine solch einfache Schablone stecken! Sie verstecken sich nur hinter solchen Plattitüden! Die wirkliche und alleine selbsternannte “Elite”, kann sowohl Moslem/Christ/Jude/Hindu/Buddhist/oder jeder andere Religionsüberzeugungen nach außen hin führen, Namen von Organisationen vertreten, angebliche Ideale hochhalten – für diese Leute ist dass “Einerlei”, für sie zählt nur der “höhere Zweck”, dafür darf ALLES getan werden, alles kann, ja MUSS dem geopfert werden und ist erlaubt! 

Obwohl die Illuminati sich derartigen, vor allem einfachen Kategorisierungen hartnäckig entziehen, können deren “Psychopathischen Ideale” am ehesten mit dem “Revolutionären Katechismus” von Netschajew, (1873), gleichgestellt werden. Obwohl man schon anfügen muss, dass die Doktrin der Illuminati – in ihrer Bedeutung, Einzigartigkeit und im Hinblick auf ihre Kaltherzigkeit als auch Grausamkeit, ziemlich alleine da steht!

AUS:

DER REVOLUTIONÄRE KATECHISMUS

Die Pflichten des Revolutionärs sich selbst gegenüber

1. Der Revolutionär ist ein vom Schicksal verurteilter Mensch. Er hat keine persönlichen Interessen, keine geschäftlichen Beziehungen, keine Gefühle, keine seelischen Bindungen, keinen Besitz und keinen Namen. Alles in ihm wird von dem einzigen Gedanken an die Revolution und von der einzigen Leidenschaft für sie völlig in Anspruch genommen.
2. Der Revolutionär weiß, daß er in der Tiefe seines Wesens, nicht nur in Worten, sondern auch in Taten, alle Bande zerrissen hat, die ihn an die gesellschaftliche Ordnung und die zivilisierte Welt mit allen ihren Gesetzen, ihren moralischen Auffassungen und Gewohnheiten und mit allen ihren allgemein anerkannten Konventionen fesseln. Er ist ihr unversöhnlicher Feind, und wenn er weiterhin mit ihnen zusammenlebt, so nur deshalb, um sie schneller zu vernichten.

3. Der Revolutionär verachtet alle Doktrinen und lehnt die weltlichen Wissenschaften ab, die er künftigen Generationen überläßt. Er kennt nur eine Wissenschaft: die Wissenschaft der Zerstörung. Aus diesem Grund, aber nur aus diesem Grund, wird er sich dem Studium der Mechanik, der Physik, der Chemie und vielleicht der Medizin zuwenden. Aber Tag und Nacht befaßt er sich eingehend mit der allein wesentlichen Wissenschaft: mit dem Menschen, mit seinen entscheidenden Merkmalen und seinen Lebensumständen und allen Erscheinungen der gegenwärtigen Gesellschaftsordnung. Das Ziel ist stets das gleiche: die sicherste und schnellste Methode, diese ganze verrottete Ordnung zu zerstören.
4. Der Revolutionär verachtet die öffentliche Meinung. Er verachtet und haßt das bestehende gesellschaftliche Moralgesetz in allen seinen Äußerungen. Für ihn ist Moral das, was zum Sieg der Revolution beiträgt. Unmoralisch und verbrecherisch ist hingegen alles, was diesem im Weg steht.

Der Revolutionär darf dies, darf dass, bla, bla, bla NICHT tun, er MUSS dies, dass, jenes Tun! Bla, bla, bla .. undsoweiterundsofort, wer noch nicht genug hat, der darf gerne den Link oben anklicken und diesen Müll zu Ende lesen. Etwas derartig bösartiges, kaltes ETWAS, ist wahrlich selten zu finden .. Das ist Krank!

Aber so denken, handeln und planen vor allem, diese Leute, die von sich selbst behaupten auserwählt, ja erleuchtet zu sein.  Und wir, wir sind ihre TIERE!

Arizona Attentat Antisemitismus Masche ?

Jared Lee Loughner ein Killer ?Tucson – „Polskaweb“ hat eigentlich genug mit den laufenden zionistischen Verschwörungen in Polen und Europa zu tun, sodass wir eigentlich recht selten mal nach Amerika oder dem Nahen Osten herüberschauen. Doch das angebliche Attentat auf die US- Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords in Arizona am vergangenen Sonntag, bei dem 6 Menschen getötet und 14 weitere Personen verletzt worden sein sollen, hat deshalb unsere Interesse geweckt, weil hier ganz offensichtlich wieder einmal sehr amateurhaft unter falscher Flagge gefahren wird und alles darauf hinaus läuft, einen angeblichen „gefährlichen und lebendigen Antisemitismus in den USA“ in den USA darzustellen. Noch ist er wahrscheinlich wahnsinnig, ein Einzeltäter, ein Irrer und Hass-Terrorist wie er vor allen Dingen von den bekannten jüdischen Medien in aller Welt dargestellt wird. Doch der nächste Aufschrei wird nicht lange auf sich warten lassen, denn was die Medien bisher bewusst nicht publizierten ist die Tatsache, dass Gabrielle Giffords in ihrem Wahlkampf hauptsächlich damit trumpfte Jüdin zu sein und somit findet sich natürlich auch ein Motiv für Tat und Täter, der zudem Hitler, Marx und Engels Schriften in seinem Bücherschrank hortete. Doch gerade die abgedroschene „Mein Kampf“ – Masche ist es, die ganz besonders unser Misstrauen weckte.
Tuscon Attentat ein Inside- Job ?
Marx,Engels, Hitler ZionismusDass Zionismus und Nazismus eine gewisse gemeinsame Basis haben und Marx und Engels, sowie auch das Monster welches man „Hitler“ nannte jüdische Wurzeln hatten, ist weitestgehends unbestritten. Dass die Kongressabgeordnete Giffords, zur Zeit angeblich durch einen Kopfschuss gehandicapt, jüdischen Glaubens ist, hat sie stets vor sich hergetragen, obwohl sie hierbei gewisse Nebeneffekte bewusst falsch darstellte. Hierzu gehörte bisher z.B. die Betonung, dass sie die erste jüdische Frau sei, die den Bundestaat Arizona in Washington vertrete. Genauso berichtet sie, wider der Wahrheit, dass ihr Ehemann, der Astronaut Mark Edward Kelly, nicht jüdischer Abstammung sei. Diese Falschbehauptungen würden aber niemanden berühren, wenn da nicht jetzt nach dem angeblichen Attentat vor einem Supermarkt „Polskaweb“ herausfand, dass sämtliche Beteiligten an der Geschichte, also Opfer, Täter, Ermittler, Ärzte sowie angeblicher Zeugen des Amoklaufs, zumindest von ihren Familienamen her jüdischer Abstammung sein müssen. Solche seltsamen Zufälle sind uns in den letzten Jahren schön öfters zu ähnlich dubiosen Ereignissen zu recht aufgefallen. Die Toten von Tuscon waren Bundesrichter John Roll, Christina Greene, Dorothy Morris, Dorwin Stoddard, Phyllis Scheck und Gabriel Zimmermann. Laut Jewishgen und anderer anerkannter Datenbanken durchweg mit jüdischen Familienamen.
Loughners ist jüdischer Familiename
loughner_youtubeZu den Verletzten gehören u.a. die Giffords Mitarbeiter Patricia Maisch, Pamela Simon und Ron Barber. Grünes Licht auch für die Herkunft des zuständige Bezirkssheriffs Clarence Dupnik, FBI Direktor Robert Mueller, Loughners Freund Bryce Tierney und natürlich wie nahezu üblich in Amerika, auch der des mutmaßlichen Täters selbst. Jared Lee Loughners Eltern schotteten sich in ihrem Haus von ihren Nachbarn ab. Sie wurden auch nur selten gesehen, sollen aber meist zuhause gewesen sein. Niemand weiss womit sie ihr Geld verdienten. Mutter Mary soll angeblich in der Chaverim Synagoge von Tuscon arbeiten, wo auch die Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords, also eines der vermeintlichen Opfer ihres Sohnes, häufig gesehen worden sein soll, berichten Mitglieder eines Forums aus der Nachbarschaft der Loughners. Die Medien haben sich kurioserweise bis zur Stunde immer immer noch nicht bei den Loughners sehen lassen. Und was sagt uns ihr Familiennamen ?

Sehr viel ! Laut dem Netzwerk „ancestry.com“ ist „Loughner“ (Aussprache: Launer) die amerikanisierte Schreibweise des deutschen Namens „Lachner“. Grete Lachner hiess Frau Schickedanz z.B. mit Mädchennamen. Alle hielten ihren Mann und sie sein Leben lang für einen Antisemiten. Doch auch Schickedanz war Jude. In jüdischen und unserer Datenbank mit askenasischen Familiennamen, sah das Ergebnis auch wie erwartet folgendermaßen aus:
LABSZTEIN   874360
LACH   850000
LACHER   859000
LACHMAN   856600
LACHMANN   856600
LACHNER   856900
LACHOVICKI   857500
LACHOWICKI   857500
LACHOWSKI   857450
LACHOWSKY   857450

Kannte Gabrielle Giffords den „Täter“ ?

Gabrielle Giffords youtubeAber das ist immer noch nicht alles, denn Jared Loughner hatte sich bei Anbietern wie YouTube, Myspace und Facebook Profile angelegt und hier unterschiedliche Spuren hinterlassen. Die mysteriöste Fährte führt allerdings zum Profil der Kongressabgeordneten Gabrielle Giffords selbst. Sie hat auf ihrer YouTube Seite (www.youtube.com/user/giffords2) neben einem Kollegen aus dem Kongress namens Ike Skelton, die Seite eines gewissen „Classitup10″ (s. Schnappschüsse) als einzige Favoriten hinzugefügt und hinter diesem Pseudonym steckt ausgerechnet und offenbar der Mann welcher sie am Sonntag ins Jenseits befördern wollte: Jared Lee Loughner. Sein MySpace- Profil konnten wir leider nicht aufrufen, doch gibt es Hinweise darauf, dass er hier unter Religion „Jewish“ angegeben haben soll. Wen wunderst denn noch, dass der sog. Todesschütze 19 Menschen mit einer halbautomatischen „GLOCK17″ Pistole tötete oder verwundete, die in ihrer Exportversion nur mit einer Munitionskapazität von maximal 19 Patronen ausgerüstet war.

Jeder Schuss ein Treffer ? Und tatsächlich sagten Zeugen mit jüdisch stämmigen Namen bereits, dass sie bis zu 20 Schüsse gehört haben wollen. Dann soll ein Frau, die selbst angeschossen war, dem Täter beim Versuch nachzuladen, das Magazin entrissen haben. Noch Fragen ?

Lesen Sie bitte im Spiegel, Stern, der Welt, Zeit oder Times  was Debbie Wasserman Schultz, Senatorin Dianne Feinstein, John Boehner, Alex Linder und Jared Taylor hierzu gesagt oder geschrieben haben. Wir werden solche Sprüche hier nicht veröffentlichen.

Quelle des Originalartikels: http://polskaweb.eu/jared-loughner-gabrielle-giffords-inside-job-63223421.html



wallpaper-1019588
Your Name. feiert deutsche Free-TV-Premiere zu Weihnachten!
wallpaper-1019588
Mariazellerland – Erlaufsee | Stehralm | Sebastianikapelle – Fotos
wallpaper-1019588
Animefilme im März auf ProSieben MAXX
wallpaper-1019588
Forscher entdecken Mikroplastik im menschlichen Darm
wallpaper-1019588
Die Woche | 12.01. – 18.01.2019
wallpaper-1019588
Orange Mud 2019 Dirt Unit Ambassador
wallpaper-1019588
Trailer: Teen Spirit
wallpaper-1019588
Zahlen und Fakten: Das war das Jahr 2018!