The Very First Raclette and Toast Hawaii

[Auf Deutsch weiter unten]  
The Very First Raclette and Toast Hawaii
The Very First Raclette and Toast HawaiiThe Very First Raclette and Toast HawaiiThe Very First Raclette and Toast Hawaii
The Very First Raclette and Toast HawaiiThe Very First Raclette and Toast Hawaii
The Very First Raclette and Toast Hawaii



Es ist spürbar kälter geworden, und die Tage wenn die Sonne durch den herbstlichen Wald scheint, sind einfach wunderschön. Gestern haben wir einen langen Spaziergang genossen, die Kinder hatten Spass am Eicheln sammeln, und ihr könnt euch gut vorstellen wie viele wir jetzt davon haben...
The Very First Raclette and Toast Hawaii
Nach so viel frischer Luft haben wir grossen Hunger bekommen, und haben uns sehr auf unser erstes Raclette in dieser Herbst-Winter-Saison gefreut. Fondue habe ich auch sehr gern aber irgendwie doch gewinnt Raclette das Rennen. Es ist einfach viel kreativer und vielfältiger, es ist selbstverständlich nur meine Meinung.
Aber egal wie gern ich Raclette habe, die Lust jedes Mal, wenn es mir danach ist, den Raclette-Oven aus dem  Keller holen habe ich nicht. Dann gibt's es schnelles Raclette aus dem gewöhnlichen Backofen als Auflauf oder als Toast, wie z.B. dieses Toast Hawaii.

TOAST HAWAII
Toast-Scheiben (eurer Wahl, ich bevorzuge Vollkorn- oder Dinkelbrot)
Schinken
Raclette-Käse (anderer Käse geht auch)
Ananas-Scheiben (aus der Dose ist sogar besser da die viel süslicher sind)
schwarzer Pfeffer, Paprika oder Curry (nach Belieben)
Den Backofen auf 200C vorheizen. Die Toast-Scheiben zuerst auf dem Backblech von beiden Seiten je 1 Minute vortrocknen. Rausnehmen, nach Belieben mit wenig Butter bestreichen, den Schinken drauf legen, dann Ananas und Käse am Schluss. Etwa 2-3 Minuten backen oder bis der Käse schmilzt, aber nicht zu lange sonst wird das Brot zu trocken.
Nach Belieben mit gemahlenem schwarzem Pfeffer, Paprika oder Curry bestreuen und noch warm als Snack oder zum Frühstück geniessen.