Ten Days Challenge - Day One

Ten Days Challenge - Day One
Day One: Ten facts about yourself
1. Ich brauche (Hintergrund-) Musik! Deswegen ist das erste, das ich allmorgendlich tue, den Rechner aufzudrehen und meinen Musicplayer zu starten. Alternativ oder wenn ich nicht so viel Zeit habe, darf's auch mal Radio sein (aber nur in Ausnahmefällen - wobei ich früher fast ausschliesslich Radio gehört habe...).
2. Ich kann mir ein Alltagsleben ohne Internet nicht (mehr) vorstellen. eBanking, eMail, Shopping, mit Leuten in Kontakt bleiben und Amts"wege" durchführen sind nur einige Beispiele. Es laufen schon so viele Bereiche meines Lebens online ab, die so viel bequemer sind. Trotzdem vermisse ich es in Urlauben nicht.
3. Ich hatte bisher nur einmal Heimweh. Da war ich vielleicht 8 Jahre alt und im Sommer mit meinen Eltern für eine Woche oder so bei Verwandten in Oberösterreich. Wie's an die Abreise ging, wollte ich unbedingt alleine bei den Verwandten bleiben, aber nach einer Woche hatte ich solches Heimweh, dass meine Eltern mich wieder abholen mussten - nur damit ich ein paar Tage später wieder allein zurück fahren und drei Wochen bleiben konnte. Seit dem kenne ich kein Heimweh mehr =)
4. Ich brauch für jeden Urlaub eine "Packliste". Funktioniert wie eine Einkaufsliste, nur eben mit all den Dingen, die ich im Urlaub brauche oder brauchen könnte. Hab ich schon vorgeschrieben und abgespeichert und wird bei Bedarf ausgedruckt.
5. Ich habe zwei Kalender, in die ich parallel meine Termine eintrage (mein Smartphone und einen Tischkalender). Das witzige ist aber: ich hab, obwohl ich nach dem Eintragen eigentlich kaum noch draufsehe und alles im Kopf habe, noch nie einen Termin vergessen. Anscheinend brauch ich das (doppelte) Eintragen, damit sich das in mein Hirn einbrennt.
6. Ich habe eine erschreckend gute Menschenkenntnis und hab mich noch selten in jemandem getäuscht. Meist kann ich schon in den ersten paar Minuten einschätzen, ob ich mit meinem Gegenüber gut kann oder nicht.
7. Ich habe in meiner Volksschulzeit Servietten gesammelt - ich glaube, das ist wohl mit Abstand das dämlichste Hobby, das man sich aussuchen kann und ich weiss auch gar nicht mehr recht, warum ich damit angefangen habe =)
8. Ich brauche nach dem Mittagessen unbedingt einen doppelten Espresso und was Süsses dazu. Nicht, weil ich so koffeeinsüchtig bin, sondern weil ich einfach Gusto drauf hab und mein Mittagessen damit für mich dann wirklich abgeschlossen ist.
9. Ich bin fürchterlich sarkastisch, ironisch, zynisch und habe einen sehr trockenen Humor mit dem viele nicht umgehen können (was ich immer wieder mal zu hören bekomme). Ich mache mir darüber aber keine grossartigen Gedanken, schätze aber schon soweit ab, wer was "verträgt".
10. Ich esse auch nicht-schwanger wie eine Schwangere und brauche nach einem salzigen/pikanten Essen was Süsses - und umgekehrt.
Ten Days Challenge - Day One

wallpaper-1019588
Neufundland kündigen mit „Männlich Blass Hetero“ ihr neues Album an
wallpaper-1019588
Ausdauertraining beim Skitourengehen – so klappt’s!
wallpaper-1019588
Viel Action mit den BRIO Smart Tech Neuheiten des Jahres + Verlosung!
wallpaper-1019588
Zurück zum Anfang
wallpaper-1019588
Wo bitte liegt Bünterlin?
wallpaper-1019588
REGGAE ROAST PODCAST VOLUME 44: Interrupt’s Production Mixtape – hosted by Earl Gateshead
wallpaper-1019588
Choker Kette: Schmuck selber machen aus Spitzenband
wallpaper-1019588
Lake Atitlan in Guatemala – Alles was du wissen musst!