Tea Time mit 5 Cups and some Sugar!

Ladies and Gentlemen,

Tee oder Kaffe? Diese Frage stellt sich heute nicht, denn heute stelle ich euch 5 Cups and some Sugar vor! *

5 Cups and some Sugar ist ein Tee-Online-Shop, in dem man sich seinen eigenen individuellen Tee aus vielen unterschiedlichen Teesorten als Basis, Gewürzen, Früchten und Aromen zusammenstellen kann. Die Auswahl ist riesig und die Kombinationsmöglichkeiten übersteigen meine Vorstellungskraft. Beim Zusammenstellen der Zutaten wird einem bereits ein Vorschlag gemacht zu welchem Anteil welche Zutat am besten im Tee vorhanden sein sollte, aber man kann mit einem einfachen Schieberegler auch die prozentuale Menge der jeweiligen Komponente im Tee bestimmen, so dass man wirklich zu 100% frei seinen Tee zusammensetzen kann.  Neben dem Inhalt des Tees kann man aber auch die Verpackung gestalten und aus verschiedenen Designs von 5 Cups and some Sugar wählen und seinem selbst kreierten Tee auch einen Namen geben. Das gefällt mir!

IMG_1469

Für diejenigen unter uns die vielleicht nicht so wagemutig sind sich einen eigenen Tee zusammenzustellen gibt es aber auch eine Auswahl an bereits fertig zusammengestellten Tee-Sorten mit solch feinklingenden Namen wie “Die hübsche Gräfin und der Süden” oder “Tante Shanti wach und flink”. Falls einem die fertige Tee-Mischung zu 99,9% zusagt, man aber vielleicht doch eine Zutat mehr oder weniger stark im Tee möchte, oder vielleicht sogar eine ganz weglassen möchte, kann man auch die fertigen Teemischungen noch einmal nach seinem eigenen Geschmack bearbeiten. Ich habe mich für “Eine dufte Gesellschaft” entschieden, denn auch ich habe mir nicht selbst zugetraut eine eigene Teekreation zu erstellen, da ich ein bisschen Angst hatte eine ungenießbare Mischung zusammenzustellen. Meine Tee-Mischung habe ich übrigens nicht mehr verändert. Ich habe mich nur für den Tee-Fuchs auf der Verpackung entschieden anstatt der vorgeschlagenen Blumen.

IMG_1471

“Eine dufte Gesellschaft” habe ich Sonntagabend bestellt, und bereits Donnerstagmorgen brachte mir der Postbote mein Tee-Päckchen. Wenn ihr so wie ich bereits vom Design der 5 Cups and some Sugar Homepage begeistert wart, dann fallen euch wahrscheinlich die Augen vor Aufregung aus dem Kopf, wenn der Postbote das Päckchen überreicht. Denn das Päckchen ist im selben Design gehalten wie die Homepage – 5 Cups and some Sugar nehmen das mit dem Corporate Design wirklich ernst und ich bin begeistert.

IMG_1477

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist am Teepäckchen noch einmal eine genaue Zutatenliste angebracht, eine Zubereitungsempfehlung und auch weitere Informationen wie das Mindesthaltbarkeitsdatum, die Inhaltsmenge und natürlich auch die Shop-Adresse. So eignet sich der Tee auch wirklich hervorragend zum Verschenken wie ich finde, denn auch der Beschenkte hat dann alle nützlichen Informationen auf einen Blick. Solltet ihr den Tee aber lieber selbst trinken, was ich euch wirklich rate, dann habt auch ihr nochmal alles Wissenswerte parat.

IMG_1478

Als Goodie lag meiner Bestellung ausserdem eine kleine Tüte mit braunem Kandis bei, den ihr nebst weißem Kandis und Berliner Honig auch im Shop bestellen könnt.

Der Tee selbst kommt selbstverständlich lose daher, weswegen ihr zur Zubereitung ein Tee-Ei benötigt. Alternativ geht es natürlich auch mit einem Tee-Filter oder mit einem Sieb, ich habe zu Hause aber nur ein großes Tee-Ei und mit dem funktioniert die Zubereitung wirklich kinderleicht. Während man das Wasser kocht, kann man in der Zwischenzeit die Tassen oder die Kanne herauskramen und schonmal das Tee-Ei befüllen. So hat man die Wartezeit gleich auch noch ausgefüllt :)

IMG_1486

Das Knistern der enthaltenen Plastiktüte und der Duft des trockenen Tees gefielen übrigens nicht nur mir außerordentlich gut. Auch meine Katzen wurden augenblicklich ziemlich mobil und ich hatte Mühe und Not die schnüffelnden Katzenschnäuzchen aus dem Tee herauszuhalten und die letzten ordentlichen Fotos zu schießen :)

Frisch aufgebrüht hat “Eine dufte Gesellschaft” eine appetitliche rote Farbe und duftet deutlich nach Lemongras und Apfel-Vanille. Der Rest der Zutaten mischt sich geruchstechnisch irgendwo in diese warme aber doch frisch-fruchtige Duftkomposition hinein, aber Lemongras und Apfel-Vanille stechen deutlich hervor. Geschmacklich ist das ganze eine sehr milde und fruchtige Angelegenheit. Die Apfelbasis lässt sich wirklich gut herausschmecken und vermischt sich auch hier stark mit der Vanille und dem süßlich-fruchtigen Zitronengras. Der Rest sticht auch geschmacklich nicht hervor, aber es macht den Eindruck, als wenn die übrigens Zutaten den Geschmack etwas abrunden und man so dem Tee nicht direkt den Stempel “Süß und Fruchtig” aufdrücken kann und ihn etwas interessanter machen als andere Apfel-Vanille Tees. Alles in allem ist der Tee schon an sich sehr süß und benötigt für meinen Geschmack keinerlei weitere Süße, aber das empfindet ja sicherlich jeder anders.

Mir schmeckt der Tee wirklich sehr gut, allerdings würde ich beim nächsten Mal wohl eher eine andere Sorte probieren. Vielleicht etwas mit weißem oder grünen Tee als Basis, wer weiß ;)

* Wie ihr vielleicht gelesen habt, habe ich bei Julias Bloggeburtstagsgewinnspiel gewonnen und in meinem Gewinnpaket war unter anderem dieser Teegutschein enthalten. Ich bedanke mich noch einmal herzlich bei ihr, dass ich 5 Cups and some Sugar ausprobieren durfte! Ihren Bericht zu 5 Cups and some Sugar könnt ihr übrigens hier nachlesen.



wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Wunschschrott – Master Of The Flying Guillotine
wallpaper-1019588
1Live Krone: Die Nominierten stehen fest (+ Verlosung)
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Peggy Sue: Kurskorrektur
wallpaper-1019588
Pixies: Der Widerspenstigen Krönung
wallpaper-1019588
Boruto: Neue Infos zum zweiten Volume bekannt
wallpaper-1019588
Rico S. – Ich Fang Nochmal Von Vorne An