Tarte Tatin (französischer Apfelkuchen)

Tarte Tatin (französischer Apfelkuchen)

Dass ich Kuchen liebe ist nix Neues. Ich könnte jeden Tag Kuchen essen und mache dies auch! ;-) Naja, ok, nicht jeden Tag, aber seeehr oft. Auch hier probiere ich gern einmal etwas Neues aus, so wie diese Tarte Tatin. Ein “Überkopf-Kuchen”, der verkehrt herum gebacken und anschließend gestürzt wird. Nicht ganz einfach, aber mit einer Portion Mut  - man darf beim Stürzen echt nicht zögerlich sein – und etwas Übung schafft ihr das auch. Und es lohnt sich! Jeder Bissen ist ein Genuss, am besten lauwarm – wer hat eigentlich behauptet, dass man von warmem Kuchen Bauchweh bekommt?!? – und mit einem Klecks Crème fraîche. Wie die Tarte kalt schmeckt konnten wir leider nicht testen – bis dahin hat die Tarte es nämlich nicht geschafft. Wir haben sie noch lauwarm bis auf den letzten Krümel aufgegessen und alles ohne Bauchweh!

tarte-xy01

Zutaten für eine Form mit ca. 24 cm Durchmesser:

  • 125g weiche Butter
  • 50g feiner Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL eiskaltes Wasser
  • 750g Äpfel, z.B. Elstar
  • 1 Teel. Zitronensaft
  • 60g Zucker
  • 90g Butter
  • Crème fraîche und Zimt zum Servieren

tarte-xy02

Für den Teig, die weiche Butter mit 50g Zucker, dem Vanillezucker, Salz, Eigelb, Mehl und einem Esslöffel kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Das geht am besten mit den Händen. Teig zu einer Kugel formen, etwas flach drücken und in Klarsichtfolie gewickelt etwa 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Die Äpfel schälen, achteln, entkernen und mit dem Zitronensaft beträufeln.

tarte-xy03

Jetzt geht es ans Karamellisieren und dafür braucht man Geduld! Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 60g Zucker in die Tarte-Form geben, dabei möglichst gleichmäßig auf dem Boden der Form verteilen. Die Form in den Ofen schieben und den Zucker karamellisieren bzw. schmelzen lassen. Das dauert, also nicht ungeduldig werden und bloß nicht versuchen, den Vorgang durch Umrühren zu beschleunigen!! Sobald der Zucker geschmolzen ist, 90g Butter hinzufügen und ebenfalls schmelzen lassen. Nun die Äpfel schön dicht nebeneinander mit der Rundung nach unten auf die Butter-Zucker-Mischung legen. Fehlt nur noch der Deckel, also den Teig möglichst dünn ausrollen und über die Äpfel legen. Am Rand der Form etwas “fest stecken” und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit der Dampf entweichen kann. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen, bis der Teig schön goldbraun ist. Herausnehmen und etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Jetzt wird es knifflig, den nun will die Tarte gestürzt werden. Dafür mit einem Messer zunächst den Rand vorsichtig lösen. Eine Kuchenplatte auf die Form legen und mit ein bisschen Schwung umdrehen. Keine Angst haben, dann klappt es bestimmt! Lauwarm servieren, mit einem Klecks Crème fraîche und etwas Zimt wer mag.

tarte-xy04

Tarte Tatin (französischer Apfelkuchen)Tarte Tatin (französischer Apfelkuchen)By sonja on 07/11/2014

Prep Time: 20 minutes

Cook Time: 30 minutes

Nutrition Information:
  • 320 calories

wallpaper-1019588
Skistöcke: Test & Vergleich (05/2021) der besten Skistöcke
wallpaper-1019588
Sparkling Aminos Test & Vergleich (05/2021) der besten Sparkling Aminos
wallpaper-1019588
Sommer in der Stadt München 2021 – darauf freuen wir uns
wallpaper-1019588
Peter Grill and the Philosopher’s Time: Synchro-Clip stellt Vegan vor