Taigawurzel Tee: Zubereitung, Wirkung & Mehr

Lesezeit 3 Minuten

Die Welt der Pflanzen ist bunt und vielfältig. Heute will ich dir Taigawurzel Tee vorstellen, ein Kraut das seit mehr als tausend Jahren in der Traditionellen Chinesischen Medizin einen Platz hat. Und das kann ja kein Zufall sein, oder doch? 

Auf jeden Fall werde ich dir mehr über Taigawurzel Tee, den Geschmack, die Zubereitung und die Wirkung von dieser Pflanze erzählen. 

Was ist Taigawurzel Tee?

Taigawurzel Tee besteht aus den Bestandteilen der Pflanze mit dem einfachen Namen: Eleutherococcus senticosus oder auch Eleuthero. Es ist auch als sibirischer Ginseng bekannt und wird häufig mit dem originalen Ginseng, dem Panax ginseng, verwechselt. 

In unserem Beitrag kannst du mehr über Ginseng Tee aus echtem Ginseng nachlesen.

Beide Pflanzen stammen aus der Familie der Araliengewächse und sind somit verwandt. Jedoch ist die Erforschung von echtem Ginseng deutlich weiter als von seinem Verwandten.

Aber Taigawurzel besitzt trotzdem eine lange Geschite, denn die Pflanze wird seit mehr als 2000 Jahren in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verwendet und für seine Eigenschaft Energie zu liefern geschätzt. 

Taiagawurzel Tee Zubereitung

taigawurzel-tee-zubereitungBild von cro magnon13 auf Pixabay

Die getrocknete Wurzel hat eine blasse Erscheinung, die getrocknetem Heu sehr ähnelt. Für eine Tasse Taigawurzel Tee brauchst du 2 bis 3 Teelöffel der getrockneten und im besten Fall zerkleinerten Wurzel. 

Einfach in ein Teesieb geben, dass vom Volumen passt oder du quetschst die doch teilweise langen Wurzelstücke mit etwas Kraft ins Teesieb. Anschließend übergießt du die Taigawurzel mit heißem Wasser und wartest 10 bis 15 Minuten. 

Wurzeltees schmecken eigentlich alle sehr bitter und nicht jeder mag den Geschmack, deswegen solltest du für den Notfall etwas Honig bereithalten. Die Wurzel besitzt viele Bitterstoffe, wodurch der bittere Geschmack entsteht. Aber wie sagt man so schön: Gute Medizin schmeckt bitter.

Kleiner Exkurs zu Bitterstoffen: Bitterstoffe regen die Produktion von Bauspeicheldrüsensekret, Gallenflüssigkeit und Magensaft an, wodurch die deine Verdauung angeregt wird. Also haben Bitterstoffe eine gute und wichtige Funktion. 

Taigawurzel Tee Wirkung: positive Eigenschaften

Taigawurzel wird wie andere Pflanzen als Adaptogen bezeichnet. Einige Heilpflanzen werden in diese Kategorie gesteckt, weil sie nachweislich oxidativen Stress reduzieren können. So ist es ein idealer Begleiter um den die Widerstandsfähigkeit bei einem stressigen Tag zu erhöhen. 

Eigenschaften die Taigawurzel Tee nachgesagt werden:

  • Erhöhung der Energie / Reduzierung von Müdigkeit
  • Verbesserung der kognitiven Funktionen
  • Verbesserung des Heilungsprozesses von Wunden
  • Erhöhung eines niedrigen Blutdrucks
  • Verbesserung der Muskelausdauer
  • Verbesserung der Nervenregeneration
  • Stabilisierung des Blutzuckerspiegels
  • Unterstützung bei Atemwegserkrankungen

Energieverbesserung

Wie bereits erwähnt wird Taigawurzel schon seit hunderten von Jahren in der Traditionellen Chinesischen Medizin eingesetzt, um Müdigkeit zu bekämpfen und das Energielevel anzuheben. Das bezieht sich nicht nur auf die mentale Energie, sondern auch auf die körperliche. Taigawurzel wird als Adaptogen eingestuft und soll Stress reduzieren und die Sauerstoffversorgung von Zellen verbessern können. Wodurch du gleich mehrere Vorteile hast. Dadurch steigert sich die Ausdauer und die Aufmerksamkeit.

Adaptogen

Adaptogene sind einige Pflanzen die durch Ihre Inhaltsstoffe eine Wirkung auf unsere Gesundheit haben können. Laut einigen Gerüchten soll Taigawurzel sogar das erste Kraut sein, das so bezeichnet wurde. 

Durch die starke adaptogene Wirkung kann es dir bei einem stressigen Alltag helfen oder vor einer intensiven Sporteinheit nochmal zusätzlich Kraft liefern. 

Interessante Fakten

Nebenwirkungen

Kindern, schwangeren oder stillenden Frauen wird davon abgeraten Taigawurzel Tee zu trinken. Das liegt an den angeblichen Wirkungen auf den Blutdruck, die nicht zu kontrollieren sind. Also wenn du Probleme mit deinem Blutdruck hast, solltest du mit Taigawurzel Tee aufpassen.

Fazit

Die Natur stellt uns hier wieder ein interessantes Kraut vor, das eine Alternative zu Kaffee sein kann, wenn du mehr Energie im Alltag gewinnen willst. Natürlich gibt es noch einige andere die auch Koffein enthalten wie zum Beispiel: Weißer Tee, Grüntee, Mate Tee oder Guayusa Tee. 

Welchen Tee trinkst du am liebsten, um etwas Energie für den Alltag zu gewinnen? Schreib es in die Kommentare. Wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

Weiterführende Links:

rosenfluh.ch/arsmedici-thema-phytotherapie-2010-01/klinische-studien-mit-der-taigawurzel

https://www.uniklinik-freiburg.de/fileadmin/mediapool/08_institute/rechtsmedizin/pdf/Taigawurzel_-Wissenschaftliche_Brosch%C3%BCre.pdf

https://www.researchgate.net/profile/Dora-Maria-Grassi-Kassisse/publication/257446934_Eleutherococcus_senticosus_Studies_and_effects/links/02e7e5254782b2d976000000/Eleutherococcus-senticosus-Studies-and-effects.pdf

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21793317/

https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Ein-pflanzliches-Adaptogen-gegen-Stress-298940.html

Titelbildquelle: Bild von Baohm auf Pixabay


wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen