Taglierini mit Zitronenschale, Garnelen und Basilikum

Taglierini mit Zitronenschale, Garnelen und Basilikum

Auf Anregung einer Freundin, ich sollte unbedingt mal Zitronenpasta ausprobieren, was ich tatsächlich noch nie zuvor getan habe – und ich frage mich selbst warum – überlegte ich mir also dieses leckere Rezept. Aromatisch, saftig, cremig, glänzend und knusprig durch die Garnelen – war also ein guter Vorschlag und wird baldigst wiederholt. Frische, selbstgemachte Pasta ist einfach unvergleichlich lecker. Neben meinem Pizzastein ist also die Pastamaschine die zweite große Liebe (in der Küche).

Taglierini mit Zitronenschale, Garnelen und Basilikum

Zubereitung:

Die Zutaten für die Nudeln vermengen, gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten und mindestens 1/2-1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Das ist sehr wichtig, da sich der gekühlte Teig viel einfacher weiterverarbeiten lässt.
Es gibt unglaublich verschiedene Varianten beim Pastateig, einige mit 100 % Hartweizengrieß, einige mit, einige ohne Eier, ich habe für mein Rezept, und es funktioniert hervorragend auf 100 g Mehl je 1 Ei und 1 EL Olivenöl verwendet. Ziemlich einfach und unkompliziert. Den fertigen Teig portionsweise aus dem Kühlschrank holen und mit der Hand oder dem Nudelholz flach drücken, ein wenig bemehlen und auf der größten Stufe der Nudelmaschine mehrfach durchlaufen lassen. Bei Bedarf erneut mit Mehl bestäuben. Nach und nach bis zur gewünschten Stärke ausrollen (mercato: Stufe 6). Dann durch den Aufsatz durchlaufen lassen, der für Taglierini geeignet ist. Alternativ kann man die Pasta natürlich auch einfach selbst schneiden, wie ich hier veranschaulicht habe.
Hierfür einfach die Teigplatten mit Mehl bestäuben, in der Hälfte zusammenklappen und das Ganze noch zwei mal wiederholen. Dann in etwa 1 cm breite Streifen schneiden, fertig die Taglierini.

Taglierini mit Zitronenschale, Garnelen und Basilikum

Nun die Taglierini in Salzwasser al dente garen. Frische Pasta haben einige wesentlich kürzere Garzeit, als fertige. In der Zwischenzeit die Garnelen und den fein gehackten Knoblauch in etwas Olivenöl bei starker Hitze anbraten. Beim Abschütten der Pasta etwa 1 kleine Tasse voll Pastawasser auffangen und mit etwas Butter, der Mascarpone, dem Parmesan, Basilikum, dem Zitronenabrieb, dem Zitronensaft zu den Nudeln in den Topf geben und nochmals etwa 2 Minuten ziehen lassen. Garnelen unter die Pasta mischen. Kräftig mit Salz und schwarzem Pfeffer und ein wenig Chiliflocken abschmecken. Zum servieren mit ein wenig Parmesan bestreuen und noch einen Schuss Olivenöl über das Gericht geben.

Taglierini mit Zitronenschale, Garnelen und Basilikum

Zutaten (für 2-3 Personen)

Pastateig:

300 g Mehl
3 Eier
3 EL Olivenöl
etwas Salz

200 g kleine Garnelen
2 Knoblauchzehen
2 EL Mascarpone
2 Zitronen (Zitronenabrieb und Saft von einer Zitrone)
1 kleines Stück Butter
frisch geriebener Parmesan
1 Hand voll Basilikum
Chiliflocken
Salz
schwarzer Pfeffer
Olivenöl

Taglierini mit Zitronenschale, Garnelen und Basilikum



wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
"Mid90s" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Peppermint – Angel Of Vengeance Pommes-arme und dicke Knarren
wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Dritter Advent, ein glücklicher Schleicher und der Wochenstart
wallpaper-1019588
50 KW 2019
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄Türchen Nr. 16
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 16. Türchen