Tage wie diese…

… kennt jeder, oder?

Es gibt Tage, da scheint nichts so recht zu laufen, wie es soll… Tage ? oder sogar Wochen?

Es ist der erste Blick auf die Dinge, der uns alles so schrecklich wirken lässt, ich weiß wovon ich rede, denn ab und an ergeht es auch mir mal so….

Schauen wir doch mal gemeinsam zurück. Wie war das im vergangenen Jahr? War da wirklich A L L E S schlecht? Gab es da nicht auch Momente wo man fühlte: „Wow, das ist klasse, super. Welt,  ich bin da!“

Nein? Wirklich nicht? Na, irgendwo in den 365 Tagen gab es den Moment, ich bin sicher. Wo Schatten, da ist Licht, wo Schwarz da Weiß…

Was fällt mir da denn so auf Anhieb ein, schauen wir mal im Januar:
Ah, da habe ich an einem Projekt mit sehr viel Spaß und Freude gearbeitet. Wow, da war ich richtig gut drauf. Achja, und ich war bei dem Seminar von Pierre Franckh, war ein tolles Wochenende. Die Menschen, die Stimmung es war echt klasse, ich habe dort eine Menge gelernt.
Oh, genau, wir nehmen am besten mal den Kalender zur Hilfe, wenn uns denn so gar nichts einfallen will:
Februar: definitiv, ein kalter Monat, was war denn da? Ahhh, genau mein Mann und ich waren bei Eckart von Hirschhausen, kennen Sie denn? Ein Arzt der seine Leidenschaft, das Kabarett zu seinem Beruf gemacht hat, einfach toll der Abend.
März: Zahnarzt, neneneneneeee, das war nicht so toll, aber schön, dass es vorbei ist…
Hier, ein Abend mit alten Freunden, in dem Lokal, wo wir Ihre Hochzeit gefeiert haben, ich war Ihr Trauzeuge…
April: Firma gegründet, na, das macht man doch auch nicht alle Tage, es war etwas Außergewöhnliches für mich, also definitiv POSITIV
Mai: Legoland mit Family, wow, mit Übernachtung, das war richtig gut
Juni: Gäste aus Afrika hier in Hamburg
Juli: URLAUB, herrlich
August: Tolles Seminarwochenende
September: England, yes!
Oktober: Winspiration Day in Berlin, lohnenswert!
November: Viele gute Gespräche mit Menschen, die ich mag und eine tolle Freundin, die da war, als ich sie brauchte. Danke Anett!
Dezember: Ich habs, na klar, wie konnte ich es vergessen… Ich habe endlich mit einer „alten Sache“ abgeschlossen, die ich Monate vor mich hergeschoben habe. Da hab ich sogar ein Glückstänzchen gemacht *lach*

Tja, ich muss sagen mein letztes Jahr hatte echt tolle Erlebnisse, oben sind ja nur jeweils ein, dass ich pro Monat heraus gesucht habe. Wenn ich die Tage des Januars nachgehen würde, würde ich sicherlich einiges wieder finden, was mir grad entfallen war.

Wissen Sie was (wieso bin ich schon wieder bei „Sie“? Egal…) mir geht es schon viel, viel besser als vorhin, viel besser.
Einmal tief durchgeatmet und nun ist der Weg frei für die Gedanken und Wünsche, die ich wirklich haben möchte.

Die behalte ich aber für mich ;o)

Also, einfach mal nachmachen, wenn mal wieder so ein grauer Tag aufgezogen ist.
Also, es hilft, ich hab es ja grad bewiesen.

Ich wünsche allen einen wunderbaren Tag und Abend

Christine Hofmann

“Denn Wünsche werden wahr!”

PS: übrigens ist mir da gestern Abend eingefallen, dass ich ja mal angefangen habe ein Buch zuschreiben. Eher humorvoll, etwas zu lachen und eindeutig eine Hilfe für eine glückliche Beziehung. Ich habe mir gedacht, ich werde hier mal einige Kapitel veröffentlichen, oder?