Tag der Badewanne – der amerikanische Bathtub Day

Für die einen ist es ein Hort von Keimen und Schmutz, für die anderen ein Ort purer Entspannung und Sauberkeit. Die Rede ist von der Badewanne, die unsere US-amerikanischen Nachbarn am heutigen 7. Oktober mit einem eigenen Ehrentag, nämlich dem Tag der Badewanne (engl. Bathtub Day - manchmal auch National Bathtub Day) entsprechend würdigen. Grund genug, der Geschichte dieses Anlasses im Rahmen der kuriosen Feiertagen aus aller Welt nachzugehen und zu klären, was es mit diesem Ehrentag der Badewanne auf sich hat. Oder anders gesagt - ACHTUNG schlechtes Wortspiel -, wir tauchen in die Welt der Badewannen ein. 😉

Wer hat den National Bathtub Day ins Leben gerufen?

Zunächst ein paar Worte zum Hintergrund dieses kuriosen Ehrentags der Badewanne. Zwar ist auch im Falle des Bathtub Day völlig unklar, von wem er ins Leben gerufen wurde und seit wann er begangen wird, jedoch gibt es - darf man den gängigen Quellen zum Thema kuriose Feiertage Glauben schenken - zumindest einen Hinweis auf die Wahl des Datums 7. Oktober.

Denn dieses, so die Begründung für den Tag der Badewanne, bezieht sich angeblich auf die Markteinführung der ersten Badewanne in England im Jahre 1828. Historisch gesehen lässt sich dies zwar nicht so ganz eindeutig belegen, Fakt aber ist, dass Badewannen aus verzinktem Eisenblech seit dem frühen 19. Jahrhundert Standard in Großbritannien zum Standard bürgerlicher Haushalte gehörten.

Zwar kannte man in der menschlichen Kulturgeschichte schon seit der Antike Badewannen und Schwimmbecken aus Stein bzw. Holz, aber erst mit der Erfindung der Variante aus Metall setze der eigentliche Siegeszug der Badewanne ein. Ist ja auch tatsächlich äußerst praktisch. Wasser einlassen, Schaum machen, reinlegen, entspannen und sauber werden. Besser geht es meiner Meinung nach nicht. Und dann noch ein gute Buch dazu und die Sache ist ziemlich perfekt. 🙂

Dabei ist der Bathtub Day, obwohl thematisch natürlich verwandt, nicht mit dem In-der-Badewanne-lesen-Tag (engl. Read In The Bathtub Day) am 9. Februar oder dem US-amerikanischen Badewannen-Party-Tag (engl. (National) Bathtub Party Day am 5. Dezember zu verwechseln.

Tag der Badewanne – der amerikanische Bathtub Day

Fünf berühmte und berühmt-berüchtigte Badewannen

Und wenn wir schon beim Thema Badewannen und ihre Kulturgeschichte sind, dann darf heute natürlich auch eine kleine Liste mit fünf berühmten bzw. berühmt-berüchtigten Badewannen nicht fehlen. Folgende (historische) Kandidaten stehen hier zur Auswahl:

  • Das Guinness Buch der Rekorde listet die teuerste Badewanne der Welt mit einem Füllgewicht von 2 Tonnen und einem Preis von $845,000. Der Preis rechtfertigt sich wohl dadurch, dass diese Wanne aus einem Amazonian Crystal Stone mit Diamanteinsätzen gefertigt wurde. Entworfen wurde dieses Prachtstück von Luca Bojola für die italienische Firma Baldi und das gute Stück stand mit seinen 2 Metern Länge im Londoner Harrods tatsächlich auch zum Verkauf (Stand: 7. Oktober 2010).
  • Diese Wanne wäre mit Sicherheit auch etwas für den 27. US-Präsidenten William Howard Taft (1857 - 1930) gewesen. Der blieb nämlich eines Tages aufgrund seines massigen Körperbaus in der Wanne des Weißen Hauses stecken und ließ ein wesentlich größeres Modell einbauen. Darf man den historischen Fotos glauben, so passten hier 4 Männer mit normaler Größe rein (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).
  • Ein weiterer ziemlich schräger Badewannen-Weltrekord geht an die US-Amerikanerinnen Jackie Bibby und Rosie Reynolds-McCasland. Diese hielten am 24. September 1999 den Guinness-Weltrekord für die längste Badewannensitzung mit den meisten Schlangen. Zusammen mit jeweils 75 Western Diamondback-Klapperschlangen, verteilt auf jeweils zwei separate Wannen, hielten es die beiden mindestens 10 Sekunden mit den Tieren aus. Nicht zur Nachahmung geeignet und man sollte auch erwähnen, dass beide damals ihr Geld als professionelle Schlangenwärterinnen verdienten.
  • Etwas düsterer wird die Sache, wenn man bedenkt, dass sowohl Whitney Houston als auch Jim Morrison oder der deutsche Politiker Uwe Barschel tot in einer Badewanne aufgefunden wurden.
  • Badewannen spielen auch im Hollywood-Kino eine gewichtige Rolle. Beispiele gefällig? Kein Problem: Psycho, Eine verhängnisvolle Affäre (engl. Fatal Attraction), Nightmare on Elm Street, Shining oder Pretty Woman - sie alle haben eine mehr oder weniger zentrale Badewannenszene.

Aber wie man den Tag der Badewanne letztendlich begeht, ist natürlich jedem selbst überlassen bzw. Sache der persönlichen Präferenz und Ausstattung. Ich finde aber, dass die Idee, ein Bad zu nehmen, sicherlich nicht die schlechteste Variante darstellt. Und jetzt soll mir keiner mit duschen oder schwimmen gehen kommen. Das ist definitiv nicht dasselbe. 😉

Ob dieser Anlass darüber hinaus auch zum ebenfalls heute begangenen Tag des Morgenmuffels passt, vermag ich allerdings nicht zu sagen. 😉

In diesem Sinne: Ab in die Badewanne und Euch allen einen entspannten Bathtub Day. 🙂

Weitere Informationen zum Tag der Badewanne


wallpaper-1019588
Wie eine Meditationslehrerin nur auf Umwegen zur Meditation fand
wallpaper-1019588
Angel Sanctuary erscheint als Gesamtausgabe
wallpaper-1019588
Unterschied: Meine Daten und Daten über mich
wallpaper-1019588
Champignonsuppe mit Kartoffeln
wallpaper-1019588
Brioche Burger Buns
wallpaper-1019588
Backpacking Iran: 12 Dinge, die du vor der Reise wissen solltest
wallpaper-1019588
Affiliate Marketing kann echt einfach sein...
wallpaper-1019588
Outdooranzug