Tacos, Burritos & Fajitas

Tacos, Burritos & FajitasJepp, wir sind in Mexiko! Das liegt eigentlich nur daran, dass die liebe Antje von Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken, ein einfaches Rezept für Tortillas eingestellt hatte (ähm, schon vor Monaten), und ich mir die Zutaten sofort in mein kleines rotes Buch gekritzelt hatte 🙂 Da ich etwas von einem pikanten köstlichem Gericht ohne Namen und mit absehbarer Zukunft übrig hatte, kam mir in den Sinn, jetzt die kleinen Fladenbrote auszuprobieren. Es war die richtige Idee, denn die kleinen flachen Dinger sind richtige Allzweckwaffen, weshalb es nicht nur zu einer kleinen Mexikanischen Phase im Hause Rosen kam, sondern ebenfalls Salate, Pfannenpizzas oder Sofa-Snacks daraus wurden, je nachdem, wie man die Dinger würzt, mit Käse überbackt, mit geräuchertem Lachs belegt oder als Grillbeilage, welche man selber grillen kann! Ich überlasse es gerne eurer Phantasie, was alles noch daraus wird. Viva el Mexico und habt einfach Freude daran 🙂

Zutaten

Tortillas
300 g Weizenmehl
150 ml Wasser, lauwarm
1 Teelöffel Salz
2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Zucker

Füllung
300 g Hähnchenfilet
1 Aubergine
1 Zucchino
1 Paprikaschote
2 Zwiebeln, mittelgroß
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer, Curry, gemahlener Kreuzkümmel, 1 Prise Chillipulver

Sauce
400 ml Naturjoghurt
2 Esslöffel Zitronensaft
3-4 Knoblauchzehen, gepresst
Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker

Tacos, Burritos & Fajitas Tacos, Burritos & Fajitas

Zubereitung

Die Zutaten für die Tortillas gut verkneten und an einem warmen Ort abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.

Fleisch und Gemüse in etwa gleichgroße Würfel schneiden, eine Pfanne erhitzen, etwas Öl hineingeben, zuerst Fleisch anbraten, Zwiebeln hinzufügen und danach das restliche Gemüse. Nach etwa 5 Minuten einen Deckel auflegen, Hitze auf klein stellen und für etwa 10 Minuten dünsten. Danach würzen.

Die Zutaten für die Joghurtsauce verrühren.

Den Teig vierteln, und aus jedem Stück einen hauchdünnen Fladen rollen/ ziehen. Etwas Öl in eine heiße Pfanne geben und den Fladen von jeder Seite so lange anbraten, bis dieser Blasen wirft und knusprig braune Stellen bekommt.

Den Fladen auf einen Teller legen, mit der Fleisch-/ Gemüsefüllung belegen, Joghurtsauce darüber geben und mit etwas Petersilie garnieren. Fertig ist ihre Mexikanische Mahlzeit!

Tipps

  • Tacos, Burritos und Fajitas haben immer Tortillias als gemeinsame Grundlage. Je nachdem, ob Sie den Teig weich braten oder knusprig, können Sie ihre Mahlzeit einrollen, klappen oder als Unterlage verwenden (so wie ich).
  • Original Tortillas werden mit Maisgries hergestellt, doch inzwischen ist die Weizentortilla ebenfalls sehr beliebt.
  • Außer Huhn wird in Mexiko noch Rind (gerne auch als Hack) oder Schwein verwendet, doch auch ohne Fleisch ist es eine tolle Mahlzeit!
  • Natürlich sind ebenfalls Mais, Chillischoten, Kidneybohnen (Chillibohnen) Peperonis und vieles mehr als Füllung geeignet und beliebt.
  • Ein echter Gaumenkitzler ist ebenfalls frischer Korriander in der Joghurtsauce.
  • Ich habe die Tortillas mit Oregano hergestellt, sodass sie hervorragend zu einem frischen Salat passen und in die Füllung habe ich zum Schluss noch einen Schluck bestes Olivenöl getan.

Tacos, Burritos & Fajitas

Bitte bleibt alle lecker, Arno …


wallpaper-1019588
Wutrichter weggebloggt
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Eiichiro Oda spricht über das Ende von One Piece
wallpaper-1019588
Ofenkürbis mit Chili, Mandeln und Feta
wallpaper-1019588
SPD fordert höheres Kindergeld, damit sich die Migration in Deutschland wohler fühlt
wallpaper-1019588
Fuse: Memoirs of the Hunter Girl – Film läuft auf dem AKIBA PASS Festival 2020
wallpaper-1019588
YouTube Kids – Dank COPPA bald die einzige App (Einschätzung und persönliche Meinung)