Szene-Weinbar im Goldenen Dreieck sperrt zu

Wien (Culinarius) – Das Goldene Dreieck in der Wiener Innenstadt war in den letzten Monaten wegen neuer Luxuswohnungen und dem neu eröffneten 5-Sterne-Hotel Park Hyatt in aller Munde. Thema waren auch wohlhabende Wohnungskäufer, welche ihre neuen Domizile wohl nicht häufig nutzen werden, weil Sie im Ausland dem Jet Set frönen. Das mag zum heute bekannt gewordenen Konkurs der Szene-Weinbar V1no 55 beigetragen haben.

Nur drei Jahre hielt sich das Lokal an der noblen Adresse in der Kleeblattgasse. Highlight waren, neben der standesgemäß umfangreichen Weinkarte, ohne Zweifel die feinen Weinfondues, die Patron Alfred Stenzl seinen Gästen kredenzte. Immerhin zehn Jahre war das V1no 55 eine Destination für Wein und kleine Köstlichkeiten, der Umzug an den aktuellen Standort scheint der falsche Weg gewesen zu sein. Das Ende des V1no 55 bestärkt die Vermutung in der Wiener Gastronomie, dass Lokale besser einen Bogen um das edle Gretzl zwischen Tuchlauben und Am Hof machen.

Ob und wie es mit dem Lokal weitergehen soll, war zu Redaktionsschluss nicht zu erfahren.


wallpaper-1019588
Mariazell – Es schneit und schneit und schneit…
wallpaper-1019588
"Suspiria" [I, USA 2018]
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Ni no Kuni erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Wir stockalperten
wallpaper-1019588
Freelancing und Reisen: Mit diesen 7 Regeln klappt’s ohne Probleme
wallpaper-1019588
China: Internetzugang nur gegen Gesichtsscan
wallpaper-1019588
Madrid lässt nicht zu, dass die Balearen im Kampf gegen Kunststoff die Führung übernehmen