Suzanne Collins - Die Tribute von Panem 02

Suzanne Collins - Die Tribute von Panem 02Suzanne Collins431 Seiten Folgeband von Tödliche SpieleNachfolgeband Flammender Zorn Friedrich Oetinger Verlag19.Mai 201017,[email protected]
KlappentextDie siebzehnjährige Katniss hat die grausamen Hungerspiele überlebt, zusammen mit ihrem Freund Peeta. Das bedeutet ein eigenes Haus in ihrem Heimatdistrikt 12, außerdem genug zu essen für ihre Familien. Aber all das kann Kat nur kurz genießen: Sie muss als Siegerin öffentlich für das verhasste Kapitol posieren und weiter mit Peeta das Liebespaar spielen. Auf der Tour der Sieger durch die unterjochten Distrikte werden die beide Zeugen von brutaler Gewalt, aber sie entdecken auch Anzeichen für einen Aufstand. Und dann schlägt das Kapitol mit voller Wucht zu: Um jeden Widerstand zu brechen, werden die Teilnehmer der diesjährigen Hungerspiele aus den Reihen aller früheren Sieger ausgelost – und Kat und Peeta müssen zurück in die Arena. Gegen zweiundzwanzig erfahrene Kämpfer treten sie an, aber mit gegenteiligen Zielen: Während Peeta Kat schützen will, wird Kat diesmal alles tun, damit Peeta überlebt. Allerdings haben sie beide keine Ahnung davon, was inzwischen hinter den Kulissen geschieht ...Meine MeinungDas Buch knüpft wunderbar an dem ersten Band an und es werden in gekürzter Fassung die Ereignisse daraus erzählt, so dass der Leser keine Probleme haben sollte, den Anschluss zu finden. Es werden die noch offenstehenden Fragen vom ersten Band aufgenommen, aber es entstehen auch neue Fragen, die alles spannend machen. Der Spannungsbogen ist von Anfang an vorhanden und steigert sich zusehends, um in einem grandiosen Ende abzuklingen. Ich finde die neue Problematik einfach gut ausgedacht und passend zur Geschichte, auch die neuen Figuren sind passend und geben der Handlung das gewisse Etwas, damit es nicht im Schatten des ersten Bandes steht. Außerdem finde ich die Arena in diesem Band einfach nur grandios und genial ausgearbeitet.Der Schreibstil ist wie im ersten Band, einfach und gut verständlich für den Leser und enthält keine Fremdwörter. Neue Wörter, die eigens für diese Geschichte ausgedacht worden sind, werden verständlich erläutert und tauchen nicht in Vergessenheit unter. Die detailierten Beschreibungen ermöglichen es einem, in die Handlung einzutauchen und alles mitzuerleben, was wirklich gut gelungen ist. Die Emotionen wurden wunderbar dargestellt und unter anderem auch glaubwürdig.
Die Dialoge passen zu den Figuren und den jeweiligen Situationen. Sie bringen die Handlung weiter und ermöglichen es den Leser, die Charakterentwicklung mitzubeobachten.
Der Charakterausbau ist wie im ersten Band, sehr gut ausgearbeitet. Man kann deutlich sehen, wie es sich in den Figuren verändert und sie wachsen und stärker werden.Katniss ist genauso stark wie früher, aber im Laufe der Handlung bemerkt sie, dass ihre jetztige Stärke niemals reichen wird, für das, was ihr bevorsteht. Außerdem lernt sie, wie wichtig Freunde sein können und was es bedeutet, um sie zu kämpfen und Angst zu haben. Sie wird zum Teil auch gerissen und denkt im vorraus mit. Zum Ende des Buches ist sie viel härter geworden und intelligenter.Peeta ist wie eh und je, der Lieblingsschwiegersohn jeder Mutter und wird es wohl auch bleiben. Seine Aufopferungsbereitschaft ist einfach toll dargestellt, dazu seine Intelligenz und seinen Mut machen ihn zu einem wunderbaren Menschen, den man gerne als Freund haben möchte.
Die Idee für den 2. Band finde ich einfach toll und auch interessant, da es auch viele andere Länder heutzutage spiegelt. Ich meine damit nicht die Hungerspiele ansich, sondern die Aufstände, es ist etwas, was wir kennen und uns somit besser vorstellen können.
Als Film möchte ich dieses Buch gerne sehen und bin sehr gespannt, wie die Arena aussehen würde!
CoverDas Cover hält sich vom Muster her an den ersten Band, was mir gefällt, so erkennt man die Zugehörigkeit und es sieht schöner aus im Bücherregal. Zu erkennen ist Katniss hinter roten Blättern. Es passt gut zur Handlung.TitelDer Titel passt wirklich gut zum Buch, da es auch um die Liebe zwischen Katniss und jemand anderem geht und damit das i Tüpfelchen der Probleme ist.FazitIch hatte Angst, dass der 2. Band mich enttäuschen würde, da es oft so in Reihen ist, dass Folgebände nicht an den Vorgänger rankommen, aber ich habe mich geirrt. Dieses Buch ist genauso gut wie sein Vorgänger. Besser würde ich nicht sagen, dazu war "Tödliche Spiele" zu spannend gehalten.  Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht im 3.Band!Ein Must-Have für alle Panem und Dystopien Fans! 5 von 5 Punkten

wallpaper-1019588
Berghasen Trailrunning Wettkämpfe 2018
wallpaper-1019588
Jens Büchner („Malle Jens“) ist tot
wallpaper-1019588
Meditation für klare Kommunikation
wallpaper-1019588
Your Name. feiert deutsche Free-TV-Premiere zu Weihnachten!
wallpaper-1019588
Hotel RD Costa Portals
wallpaper-1019588
Zum Beispiel Garteln ¶
wallpaper-1019588
Devil May Cry 5 im Test – Vielleicht darf auch ein Nerd mal weinen
wallpaper-1019588
Berlin Boom Orchestra – Reggae Punks • 3 Videos + Album-Stream + Tourdaten