Superschokoladige Schokoladen-Plätzchen (vegan, laktosefrei)

Plätzchen mit Ornamenten

Diese Bollywood-Kitsch-Plätzchen habe ich für meinen Gastbeitrag im Blog der Zeitschrift Torten dekorieren gemacht. Ihr habt richtig gelesen: Shia ist jetzt offizielle Gastbloggerin beim Blog der wirklich schönen Zeitschrift Torten dekorieren :) . Die genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Dekoration der Plätzchen findet ihr hier – natürlich im typischen Cake-Invasion-Stil ;) .

Schoko-Plätzchen Bollywood-Kitsch-Stil

Die Deko ist gar nicht aufwendig und erfordert nicht viel technisches Geschick, macht aber wirklich viel her, oder?

Die Plätzchen sind superschokoladig und behalten ihre Form nach dem Ausstechen und Backen. Ehrlich gesagt habe ich früher Schokoladenplätzchen nie richtig gemocht. Es hat sich aber herausgestellt, dass ich sie aber sehr wohl mag, wenn sie nur richtig schön schokoladig sind – und die Plätzchen, die ich früher gegessen hatte, waren einfach aus “normalem” Plätzchenteig mit ein bisschen Kakaopulver untergeknetet! Nee, nee, das reicht natürlich nicht an Schokoladengeschmack :D !

Rezept für ca. 30 Plätzchen ø 7 cm

Zutaten:

150 g Pflanzenmargarine oder vegane Butter, streichfähig
50 g Rohrzucker
60 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker oder 10 g selbstgemachten Vanillezucker
1/4 TL Salz
2 EL Stärke
2 EL Soja-, Reis- oder Hafermilch
40 g Kakaopulver, stark entölt und ungezuckert
220 g Mehl
1/4 TL Backpulver

Equipment:

Küchenwaage
Messbecher
Messlöffel
Rührschüssel
Handrührgerät mit Rühr- und Knetaufsatz (wichtig, da die Plätzchen ansonsten beim Backen aus der Form gehen!) oder Küchenmaschine mit Flachrührer
Frischhaltefolie
Nudelholz oder Rollstab
Backpapier
Backblech
Rost vom Backofen
Evtl. eine große Winkel-Palette zum Lösen des ausgerollten Teigs von der Arbeitsfläche
Evtl. eine kleine Winkel-Palette, um die Plätzchen ohne Verformung von der Arbeitsfläche aufzuheben und auf das Backblech zu setzen

TIPP:

Eine schnellere Variante ist es, einfach alle Zutaten zusammen in die Rührschüssel zu geben und mit dem Handrührgerät mit Knetaufsatz zu einem Teig zu verkneten. Auch kann man einfach alle Zutaten mit der Hand verkneten – dann aber gekühlte Margarine/Butter verwenden! Da dabei die Zutaten sich aber nicht ganz so gleichmäßig verteilen, kann es aber sein, dass die Plätzchen beim Backen nicht ganz so formfest bleiben oder etwas fester werden.

  1. Margarine, Rohrzucker, Zucker, Vanillezucker und Salz in die Rührschüssel geben und mit den Handrührer mit Rühraufsatz oder einer Küchenmaschine mit Flachrührer schaumig schlagen.
    Margarine und Rohrzucker schaumig geschlagen
  2. Soja-, Reis- oder Hafermilch dazu geben und darauf Kakaopulver, Mehl und Backpulver geben. Nun mit dem Handrührer mit Knetaufsatz (also Aufsätze wechseln!) oder bei der Küchenmaschine einfach weiter mit dem Flachrührer auf niedriger Stufe zu einem Teig verkneten. Küchenmaschine mit Spritzschutz oder mit Frischhaltefolie einpacken.
    Kakaopulver drüber sieben
    Plätzchenteig
  3. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
    Teig ruhen lassen
  4. Backblech mit Backpapier auslegen.
    Backblech mit Backpapier auslegen
  5. Ofen auf 155º C Umluft/Heißluft oder 175ºC Ober-/Unterhitze vorheizen. Bei Umluft/Heißluft kann man mehrere Bleche auf einmal im Ofen backen, bei Ober-/Unterhitze müssen die Bleche nacheinander gebacken werden.
    Ofen vorheizen
  6. Auf der bemehlten Arbeitsfläche die Plätzchen ungefähr 5 mm dick ausrollen und ausstechen. Restlichen Teig wieder (wirklich nur) ganz kurz zusammenkneten, wieder ausrollen und ausstechen. Der Holzstab rechts ist ein 5mm Abstandshalter, um Teig gleichmäßig auszurollen

    Der Holzstab rechts ist ein 5mm Abstandshalter, um Teig gleichmäßig auszurollen

  7. Die Plätzchen im Ofen ungefähr 8 bis 10 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter oder dem Rost vom Backofen auskühlen lassen. Plätzchen auf Gitter abkühlen lassen

    Ich habe ein dreistöckiges Gitter zum Abkühlen von Plätzchen, hehehe.

Nährwerte für die gesamte Masse*:

2194 kcal
32.1 g Eiweiß
294.7 g Kohlenhydrate
- davon 117.1 g Zucker
95.5 g Fett
- davon 26.9 g gesättigt
2.9 g Natrium

Nährwerte pro Keks*:

73 kcal
1.1 g Eiweiß
9.8 g Kohlenhydrate
- davon 3.9 g Zucker
3.2 g Fett
- davon 0.9 g gesättigt
1.0 g Natrium

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Orangen-Zimt-Plätzchen mit Rum (vegan, laktosefrei)Tchibo-Backwettbewerb: Schoko-Chilli-Plätzchen (vegan,…Schokoladen-Cookies mit Karamellkern (vegan, laktosefrei)Klassiker mal anderns: Peanut Butter & Jelly Cookies…Grundrezept Mürbeteig 2: 100%-ig formfeste, gleichmäßige,

wallpaper-1019588
Unterwasserforschung am lebenden Objekt
wallpaper-1019588
In 15 Minuten zum eigenen C++ Programm auf dem Raspberry Pi Zero W – Teil 1
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Schlafstörungen – die besten Tipps
wallpaper-1019588
HAL
wallpaper-1019588
Fußball Amerikaner
wallpaper-1019588
Kasseler-Nacken in Rotweinsauce
wallpaper-1019588
Wie wird eine MySQL für einen eigenen User in Spring Boot konfiguriert?