Super Mario Run für iPhones und iPads

Super Mario Run für iPhones und iPadsFür Android soll es die Handy-Version der Neuauflage des populären Jump’n’Run-Spiels Super Mario dann erst im nächsten Jahr erscheinen. Als Besitzer eines iPhones oder iPads bekommt man das Spiel im App Store, wo man es gratis downloaden kann. Das waren die guten Nachrichten zum Klempner mit dem Schnauzbart.

Nach dem Download der 200 MB großen Spiele-App merkt man, dass Mario in der neuen Version automatisch rennt und dass man durch Antippen des Bildschirms seine Sprünge steuern kann. Wer dann aber alle 6 Welten mit insgesamt 24 Leveln durchspielen möchte, muss erst einmal 9,99 Euro zahlen.

Gute Gründe, die Finger davon zu lassen

Super Mario Go ist schweineteuer für eine Spiele-App, nervender Nintendo-typischer Sound begleitet den hüpfenden Klempner, es gibt keinen Offline-Modus und auch keine Android-Version – alles gute Gründe, die Finger von dem Stoff zu lassen.

Nintendos Geschäft mit Spielekonsolen steht inzwischen unter Druck, mit Super Mario Run wagt der Spielehersteller erstmals richtig in die Welt der Smartphone-Games. Schon die Ankündigung der iOS-App ließ Nintendos Aktie sprunghaft ansteigen. Kein Wunder, denn heutzutage wird ja mehr auf dem Smartphone gezockt, als auf dem PC oder einer Konsole.

Manche Analysten sehen langfristig mehr als 1,5 Milliarden Downloads der kostenlosen Version und mit einer hohen Conversionsrate rechnen. Apple freut sich, denn 30 % des Kaufpreises gehen an den iPhone-Hersteller – für nichts…