Suchspiele für Hunde

Hunde lieben es, zu schnüffeln. Ganz besonders, wenn sie dabei Leckerlis und Spielzeuge suchen dürfen. Das gilt übrigens für jeden Hund, ganz egal ob jung oder alt, klein oder groß.

Sogenannte Suchspiele sind eine gute Möglichkeit, um Langeweile aus dem Hundealltag zu vertreiben. Gleichzeitig hilft die Beschäftigung Ihren Hund mental fit zu halten.

Damit Sie mit Ihrem Hund üben können, habe ich meine drei liebsten Suchspiele zusammengestellt.

  • Leckerli verstecken
  • Die bunte Decke
  • Das Muffin-Spiel

Wobei das Grundprinzip immer gleich ist. Suchspiele für Hunde sind Beschäftigungen, bei denen unsere Vierbeiner ihre Nase einsetzen, um Leckerlis, Gegenstände oder sogar Menschen zu finden.

Nasenarbeit als Hundebeschäftigung

In erster Linie geht es bei Suchspielen also darum, das Ziel zu erschnüffeln. Deshalb werden Suchspiele auch „Nasenarbeit" genannt.

Das bedeutet für Hunde nicht nur Spaß, sondern auch ein wichtiges Training. Denn unsere Lieblinge verstehen die Welt um sich herum in erster Linie durch ihren ausgezeichneten Geruchssinn.

Bei Suchspielen können sie ihre feine Nase einsetzen, um kleine Rätsel zu lösen. Das schärft die Sinne und hilft, die kognitiven Fähigkeiten Ihres Hundes zu fördern.

Solche Übungen sind einerseits unterhaltsam. Gleichzeitig sorgen Suchspiele für einen ausgeglichenen und zufriedenen Hund. Damit können Sie zum Beispiel destruktive Verhaltensweisen verhindern, falls Ihr Hund Möbel zerstört.

Warum sind Suchspiele so wichtig?

Außerdem helfen gemeinsame Aktivitäten wie Suchspiele dabei, die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner zu stärken.

Suchspiele gibt es für drinnen oder draußen. Die Beschäftigung macht allen Rassen großen Spaß. Die Spiele sind ein wunderbarer Zeitvertreib für Hunde.

Wobei die Suchspiele für Welpen und Hunde-Senioren gleichermaßen geeignet sind. Und Sie können an die Spiele an die speziellen Anforderungen Ihres Tieres anpassen.

Wie bringe ich meinem Hund Fährtensuche bei?

Schnüffeln ist tief in den Genen eines Hundes verankert. Doch damit die Suchspiele ein voller Erfolg werden, sollten Sie Ihrem Vierbeiner zunächst den Befehl „Such" beibringen.

Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung, um schnell die Grundkommandos zu lernen. Für die meisten Hunde ist das ein intuitiver Prozess, der schnell erlernt ist.

Such als Spiel, so geht's

Nehmen Sie eine Handvoll Futterstücke. Dazu eignet sich vor allem Trockenfutter ausgezeichnet. Insbesondere, wenn Sie in der Wohnung üben.

Werfen Sie Ihrem Hund nun einzelne Stücke zu. Beginnen Sie in der Nähe Ihres Hundes, so, dass die Belohnungen gut sichtbar sind.

Sobald Ihr Vierbeiner den Ablauf des Spiels verstanden hat, können Sie die Stücke immer weiter wegwerfen. Dazu muss er die Nase einsetzen muss, um die Leckereien zu finden. Sobald der Hund zu schnüffeln beginnt, sagen Sie laut „Such".

Nach ein paar Durchgängen hat Ihr Vierbeiner das Kommando mit der Suche nach Belohnungen verknüpft. Nun sind Sie beide bereit für ein paar lustige Suchspiele.

Eine ausführliche Anleitung für die Grundkommandos finden Sie im Artikel „ Grundgehorsam beim Hund „.

Leckerli verstecken als erstes Suchspiel

Dieses Suchspiel ist vor allem für Anfänger wunderbar geeignet. Sie können es draußen und drinnen spielen. Dazu benötigen Sie eine Handvoll Trockenfutter oder Leckerlis.

Wenn Ihr Hund nicht besonders an Futter interessiert ist, können Sie das Spiel auch mit dem Lieblingsspielzeug spielen.

Geben Sie Ihrem Hund den Befehl „Bleib". Nehmen Sie die Belohnung und legen Sie diese gut sichtbar ein paar Schritte vom Hund entfernt aus. Sagen Sie nun „Such" und lassen Sie den Hund die Belohnung finden.

Sobald Ihr Hund das Spielprinzip verstanden hat, können Sie den Schwierigkeitsgrad steigern. Verstecken Sie die Belohnung immer weiter entfernt und schließlich auch so, dass Ihr Hund sie nicht sehen kann.

Wenn Ihr Hund Spaß an dem Spiel hat, können Sie die Schwierigkeit noch weiter erhöhen. Der nächste Schritt ist es, das Spiel dreidimensional zu gestalten. Beginnen Sie, die Belohnungen erhöht zu verstecken, zum Beispiel auf Möbelstücken.

Wenn Ihr Hund an dem Spiel besonders viel Freude findet, können Sie schließlich auch kleine Hindernisse einbauen. Verstecken Sie die Belohnungen in anderen Gegenständen oder verbauen Sie den Weg zum Ziel. Dann muss Ihr Hund ordentlich schnüffeln, um sein Leckerli zu finden.

Wie kann ich mein Hund in der Wohnung beschäftigen?

Das Spiel „Bunte Decke" ist der perfekte Zeitvertreib für kalte und regnerische Tage, an denen das Suchen draußen keinen Spaß macht. Sie benötigen Trockenfutter oder Leckerlis und eine bunte Decke oder einen Teppich.

Am besten eignet sich dafür zum Beispiel eine Patchworkdecke, ein bunter Flickenteppich oder ein besonders fransiger Teppich.

Die bunte Decke: So geht's

Rollen Sie den Teppich oder die Decke aus. Nehmen Sie eine Handvoll klein geschnittener Leckerlis oder kleine Trockenfutter Stückchen. Verteilen Sie die Belohnungen über dem Stoff.

Hierbei geht es vor allem darum, dass Ihr Hund das Futter nicht sehen kann. Das soll der bunte Untergrund beziehungsweise die Fransen verhindern. Ihr Vierbeiner muss seine Hundenase verwenden.

Holen Sie Ihren Hund hinzu und geben Sie ihm den Befehl „Such". Nun muss Ihr Hund die einzelnen Belohnungen auf dem Teppich finden und dazu seinen Geruchssinn einsetzen. Dabei wird der Stoff zentimeterweise abgeschnüffelt.

Besonders an grauen Tagen ist dieses Spiel ein guter Zeitvertreib, der die kognitiven Fähigkeiten Ihres Hundes fördert. Es kann beliebig oft wiederholt werden.

Das Muffin-Spiel für Fortgeschrittene

Das Muffin-Spiel ist für drinnen und draußen geeignet. Den meisten Hunden macht es großen Spaß. Dafür brauchen Sie ein Muffin-Backblech, ein paar Leckerlis und eine Handvoll Tennisbälle.

Sollten Sie keine Bälle zur Hand haben, können Sie auch andere Gegenstände verwenden, um die Förmchen abzudecken. Sehr eignen sich runde Scheiben aus dickem Karton, Papier oder Stoff.

Denken Sie jedoch daran, dass Ihr Hund trotzdem nie unbeaufsichtigt bleiben sollte.

So geht das Muffin Spiel

Nehmen Sie das saubere Muffinblech und ein Stück Belohnung. Legen Sie das Leckerli in eines der Förmchen. Nehmen Sie nun die Tennisbälle und decken Sie damit alle Förmchen einzeln ab.

Stellen Sie das Blech vor Ihren Hund und geben Sie den Befehl „Such". Ihr Vierbeiner muss nun erschnüffeln, unter welcher Abdeckung sich das Leckerli befindet. Im Anschluss das Hindernis zur Seite schieben, um an seine Belohnung zu kommen.

Wiederholen Sie das Spiel so oft es Ihnen und Ihrem Hund Spaß macht.

Welche Spiele lieben Hunde?

Suchspiele sind ein wunderbarer Zeitvertreib für Hund und Frauchen. Es geht dabei in erster Linie darum, Belohnungen mit dem Geruchssinn zu erschnüffeln.

Außerdem fördern Schüffelspiele die geistige Auslastung Ihres Vierbeiners. So macht Hundebeschäftigung nicht nur Spaß, sondern bringt Abwechslung in den Alltag.

Weitere Spielideen, Denkspiele und Tipps für Schnüffelspiele finden Sie in folgenden Artikeln:

Hierbei haben Suchspiele den Vorteil, dass Sie nicht viel vorbereiten müssen. Ein paar Leckerchen reichen als Belohnung aus. Die können sie genauso variieren wie die Verstecke. Somit ergeben sich fast unendliche Möglichkeiten.

Den Schwierigkeitsgrad können Sie an die Bedürfnisse der Fellnase anpassen. Und Sie können die erforderliche Aufmerksamkeit in die normale Hundeerziehung einbauen.

Diese Spiele können drinnen und draußen gespielt werden und eignen sich für Hunde aller Rassen. Durch regelmäßige Suchspiele schaffen Sie eine tolle Abwechslung im Alltag Ihres Hundes. gleichzeitig helfen die Spiele, den Geruchssinn und das Gehirn fit zu halten.

Direkt zum Abschnitt zurück springen


wallpaper-1019588
#1209 [Review] brandnooz Box Juli 2022
wallpaper-1019588
[Comic] Trauma Tales Sammelband [1]
wallpaper-1019588
[Senf] MacBook Pro 14 (2021)
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [14]