Sting in Berlin

Obwohl es in den letzten Jahren etwas ruhiger um ihn geworden ist, gehört Sting nach wie vor zu den erfolgreichsten Sängern unserer Zeit. Dabei gründet sich seine Berühmtheit nicht nur auf die Anzahl seiner verkauften Alben, sondern vor allem auf die Kontinuität seiner musikalischen Projekte, die von der breiten Öffentlichkeit Ende der 70er Jahre erstmals verstärkt wahrgenommen wurden und bis heute in aller Munde sind.

concierto sting berlin

Sting, der als Gordon Matthew Thomas Sumner geboren wurde, bewies bereits in jungem Alter sein musikalisches Talent, als er mit nur acht Jahren auf der Gitarre seines Onkels spielte und erste Lieder komponierte. Es heißt, dass er einmal in einem schwarz-gelb gestreiften Pullover spielte (die Farben des Fußballclubs von Newcastle) und dadurch den Spitznamen Sting bekam (dt. (Wespen-)Stachel), der von da an zu seinem Künstlernamen wurde.

Im Jahre 1977 startete er zusammen mit Steward Copeland und Andy Summers das bekannteste Projekt seiner Karriere, die Rockband „The Police“. Ursprünglich bestand die Band aus vier Mitgliedern, allerdings verließ der Gitarrist Henry Padovani die Gruppe nach einem Konzert auf dem Festival Mont-de-Marsan, bei dem er sich mit Summers darum stritt, wer den besten Verstärker benutzen durfte. Das letzte gemeinsame Album der Band kam 1983 auf den Markt und trug den Titel „Synchronicity“. Von da an gab es mehrere Versuche der Wiedervereinigung, die aber aufgrund der gespannten Situation zwischen Copeland und Sting bis zum Jahr 2007 ohne Erfolg blieben. In jenem Jahr fand The Police wieder zusammen und startete eine Tour durch Europa und Nordamerika. Trotz der relativ kurzen Bandgeschichte beeinflussten The Police die Musik ihrer Zeit enorm und komponierten Stücke, die zu wahren Meilensteinen der Rockgeschichte wurden. In der Tat wurde die Band in ihren sechs Jahren mit sechs Grammys ausgezeichnet.

Mit dem Ende dieses Projekts startete Sting seine Solokarriere, die im Jahre 1985 mit der Veröffentlichung seines Albums „The Dream of the Blue Turtles“ begann. Zur Realisierung dieses Werkes versammelte der Sänger die berühmtesten Stars des Jazz und innerhalb eines Jahres wurde die Platte dreimal mit Platin ausgezeichnet – ein großartiger Erfolg! Neben seiner Leidenschaft für die Musik verschrieb sich Sting auch dem Umweltschutz sowie humanitären Projekten und kämpft zusammen mit seiner Partnerin (der Schauspielerin und Filmproduzentin Trudie Styler) auch heute noch sehr engagiert für die Erhaltung der Regenwälder.

All jenen, die sich für die Details in Stings Leben interessieren, sei seine Autobiographie aus dem Jahr 2003 ans Herz gelegt. Die Geschichte (mit dem Titel „Broken Music”) umfasst auch den Zeitraum vor seiner Karriere, von seiner Kindheit an bis zu seiner Zeit mit The Police.

Sting tritt am 10. März ab 20:00 Uhr in der legendären Columbiahalle am Columbiadamm, 13-21 auf. Für mehr Informationen besuchen Sie folgende Website www.sting.com.


wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Produkte bei Kaufland von K-free
wallpaper-1019588
Tag des Querbinders – National Bow Tie Day in den USA
wallpaper-1019588
Meditation für Geist und Seele
wallpaper-1019588
Weihnachtstradition im Markgräflerland: Linzertorte
wallpaper-1019588
Liz und der Blaue Vogel: Neue Details zur Disc-Veröffentlichung + Vorbestellung möglich
wallpaper-1019588
🌺🌼Beim letzten @craftdate_hamburg war ich fleißig und hab noch eine Geburtstagskarte gelettert. Merke schon dass ich recht eingerostet bin aber die Kristalle mag ich. . . #illustration #traditionalart #aquarellegallery #drawing #aquarell #illo #waterco...
wallpaper-1019588
Is this a Zombie? – Extra des ersten Volumes vorgestellt
wallpaper-1019588
Angeloid – Sora no Otoshimono: Veröffentlichungstermin des ersten Volumes bekannt