Steak Heaven – Casa Argentina

Rasant schnell eröffnen in letzter Zeit immer mehr Restaurants in Nürnberg. Auch das kleine Casa Argentina hat es sich erst kürzlich in der Beckschlagergasse 8 neben Chong’s gemütlich gemacht. Es ist etwas dunkel weiter hinten im Gastraum, als Deko dienen volle Weinflaschen und Argentiniens Flagge an der Wand. Ein Raumausstatter wird sich hier vielleicht nicht wohlfühlen, aber ein Steakliebhaber definitiv und darauf kommt es im Casa schließlich an.

Steak Casa 2

Die Karte ist klein aber fein: Es gibt ein paar Salate, ausgefallene Tapas, aber hauptsächlich Fleisch und gute Weine. Meine Freunde trauten sich an das Kalbsbries mit Hummus heran, obwohl niemand von uns wusste, was da eigentlich dann auf den Teller kommt. Als eine weitere Tapasspezialität bestellten wir die Kroketten mit Ibericoschinken gefüllt und wurden bei beiden Vorspeisen nicht enttäuscht. Die Kroketten waren ganz sicher hausgemacht und das Kalbsbries stellte sich als Innerei heraus – die “Thymusdrüse des Kalbs, zuständig für das Immunsystem“. Hierbei kann ich den Geschmack gar nicht richtig beschreiben, da es kaum Vergleiche gibt, die man ziehen könnte. Am ehesten sah es aus und schmeckte es wie Leberwurst. Eine Delikatesse, die man gut essen kann, ohne dass sie einen besonders ausgefallenen Eindruck hinterließe.

Mich begeisterte schon vor dem Hauptgericht das Brot, welches wir frisch und selbstgebacken mit einer Ölvinaigrette serviert bekamen. Davon konnten wir so viel nachbestellen, wie wir wollten ohne extra zu zahlen.

Salat Casa

Aus insgesamt 7 Fleischgerichten zwischen 10,90 € und 21,90 € kann der Gast wählen. Das ist im Verhältnis zu anderen Steakhäusern in Nürnberg guter Durchschnitt – So richtig günstig erscheint es erst, wenn man den magischen Satz unter der Steakauflistung liest: “Alle Gerichte werden mit Beilagen serviert”! Und das beinhaltet sogar 2 von 4 Beilagen. Lowcarb-Menschen wie ich, müssten jetzt hellhörig werden: Ich nutzte die Gelegenheit und wählte das Flap Steak, medium mit Salat und gegrilltem Gemüse. Die anderen am Tisch aßen zum argentinischen Rinderfilet Ofenkartoffel oder Pommes mit Salat.

Steak CasaDas Steak war ein Traum – saftig und zart – so gut gebraten, wie ich es noch nirgendwo sonst in Nürnberg gegessen habe. Ich muss zugeben, dass ich bei Steaks auch immer recht geizig bin, da ich nicht über 20 Euro ausgeben will, um dann einen trockenen Lappen Fleisch plus 5 Euro Beilagen essen zu dürfen. Aber ins Casa Argentina würde ich jederzeit wieder gehen. Einen weiteren Bonuspunkt gibt es für die super nette Bedienung. Hier sind wohl die Chefs selbst am Werk gewesen. Zwei sympathische Kerle kümmerten sich da liebevoll um unser leibliches Wohl – mit ihrem spanischen Akzent waren sie das Tüpfelchen auf dem “i” an diesem Wohlfühlabend.

Fazit:

Mir bleibt nicht mehr viel zu sagen, außer dass ich mir hier ein Eigentor schieße, wenn ich dieses Restaurant zu sehr anpreise, da dann bald ewige Reservierungszeiten die Folge sein werden. Aber ich will ja fair bleiben. Wer also ein gutes Steak und Herzlichkeit en masse nicht missen möchte, der sollte schnellstens im Casa Argentina essen gehen.

5sterne

Öffnungszeiten: Di – So 17:00 bis 00:00

Beckschlagergasse 8

90403 Nürnberg

Tel: 0911  120396 263

Mail: [email protected]


wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Basteln mit Naturmaterialien: Deko Idee aus Wald-Fundstücken
wallpaper-1019588
Traumziel Cancún – Was darf man nicht verpassen?
wallpaper-1019588
Corona-Tagebuch New York, Day 16: Spitalszelte auf der East Meadow
wallpaper-1019588
Der Monatsanfang, Tabellen und das fremde Land