Stadtpark Bräu in Konkurs

Wien (Culinarius) – Das Stadtpark Bräu am Wiener Heumarkt ist laut AKV pleite. Jetzt macht nicht nur das Rotkäppchen-Maskottchen große Augen, die Gläubiger werden sie wohl auch machen - allerdings nicht aus Überraschung, den Inhaber Manfred Szabo war mit dem Lokal bereits 2014 in den Konkurs geschlittert. Seitdem hat er die Sanierung versucht. Die im damaligen Verfahren vereinbarte Quote von 20% konnte allerdings nicht gehalten werden. Bis dato ist kein neuer Sanierungsplan eingereicht worden, die Zustimmung der Gläubiger wäre aber vor dem Hintergrund der Historie wohl auch mehr als zweifelhaft.

Das Bierlokal in der Wiener Innenstadt hat mit einer großen Auswahl an Bieren und Attraktionen wie Bier zum selber-zapfen oder einem musikalisch untermalten Sonntagsbrunch versucht beim Publikum zu punkten. Vielleicht lag der fehlender Erfolg auch an der Küche. Diese wurde zwar als einfallsreich angepriesen, war für ein Bierlokal war sie allerdings klassisch - das Konzept konnte sich in Wien nicht abheben. Damit setzt sich das Lokalsterben in Wien fort.

Fotocredit: Shutterstock


wallpaper-1019588
Die neue tigerbox in der Bambus Edition & Verlosung
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Wirsingeintopf mit Hackbällchen
wallpaper-1019588
"Papillon" [USA 1973]
wallpaper-1019588
Ceremony: Anhaltend konsequent
wallpaper-1019588
Sigrid: Improvisationstalent
wallpaper-1019588
One Piece STAMPEDE: Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Die SPD bleibt ihren Kurs treu, sie benötigt keine Wähler ohne Migrationshintergrund