[Städtetrip] Frankfurt

Momentan höre ich von mehreren Seiten, dass es bei mir auf der Seite ein wenig ruhiger geworden ist. Ich merke es natürlich auch selbst, aber seit dem Beginn meines dualen Studiums ist die Zeit einfach nicht mehr so da. Ein Blogbeitrag lässt sich eben nicht in 10 Minuten fertigstellen und da ich hier nicht mit Beiträgen anfangen will, die zwischen Tür und Angel entstehen, ist der Abstand meiner einzelnen Blogposts zwischendurch mal etwas größer, dafür lässt die Qualität aber nicht nach. 
Wie ich schon berichtet habe, unterteilt sich mein Studium in Theorie- und Praxisphasen. Diesen Monat hatte ich mein Vorpraktikum, bevor es morgen offiziell mit dem ersten Theorieteil in Heilbronn losgeht. Der Praxisteil findet, wie schon erzählt, in Neu-Isenburg statt, einem Vorort von Frankfurt. Und weil Frankfurt wirklich nur einen Katzensprung von dort entfernt ist, habe ich mich vorletztes Wochenende auf den Weg gemacht, die Metropole zu erkunden.[Städtetrip] FrankfurtZum einen war ich auf dem Maintower, von dem man eine ganz herrliche Aussicht auf die Stadt hat. [Städtetrip] Frankfurt
[Städtetrip] FrankfurtAuf dem Rückweg vom Tower bin ich am Goetheplatz vorbei gekommen.[Städtetrip] FrankfurtAm Rathaus habe ich mich dann ehrlich gesagt etwas fehl am Platz gefühlt. So gut wie nur Japaner - und ich.[Städtetrip] Frankfurt
[Städtetrip] Frankfurt
[Städtetrip] FrankfurtNatürlich wurde auch ein wenig geshoppt. Dabei hat mich vorallem MyZeil mit seiner Architekture fasziniert. Die Zeilgalerie versprach dafür einen herrlichen Ausblick.[Städtetrip] Frankfurt
[Städtetrip] FrankfurtHighlight war für mich - und das wird es sicherlich auch für jeden anderen Foodie sein - die Kleinmarkthalle. "In einer der besonders weltoffenen und multikulturellen Metropolen dieser Erde, offenbart sich die Kleinmarkthalle in Frankfurt als gelungenes Konzept zwischen traditioneller Marktatmosphäre und modernem Schmelztiegel internationaler Spezialitäten. Ganz in der Nähe der bekannten Frankfurter Einkaufsmeile ‚Zeil‘, zwischen Hasengasse und Liebfrauenberg gelegen, präsentieren sich von Montag bis Samstag über 60 Händler mit frischen Lebensmitteln aller Art und aus aller Welt. Im Restaurant, auf der Terrasse und Samstags im Schlemmergarten vor der Kleinmarkthalle, werden Feinschmecker ausdrücklich zum Probieren, Genießen und Verweilen eingeladen. Ein Begegnungsort, der einheimischen und internationalen Besuchern gleichermaßen gerecht wird."
[Städtetrip] Frankfurt
[Städtetrip] Frankfurt
[Städtetrip] Frankfurt
[Städtetrip] Frankfurt
[Städtetrip] Frankfurt Wer mir bei Instagram folgt, wird dieses Schild auch schon gesehen habe. Ich würde mal sagen, dass heißt Frauenpower.[Städtetrip] Frankfurt
Liebe Grüße Alina

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?