Spritzgebäck

Spritzgebäck nach prinCi

Beschreibung

Weil wir schon auf den Advent zusteuern war es bei mir an der Zeit Plätzchen zu backen :) Auch wenn manche das für viel zu früh halten, ich habe im Dezember schlichtweg keine Zeit dazu, und möchte ungern auf den Plätzchenduft verzichten. 
Während aus der Anlage 'In der Weihnachtsbäckerei' gesungen von Rolf Zukowski dröhnt schwelge ich in Erinnerungen und entscheide mich für Spritzgebäck. 

Denn mit Spritzgebäck verbinde ich ganz stark das Backen im Advent. Meine Mutti hat davon immer eimerweise gemacht. Ihre kleine Prinzessin durfte dabei immer wechselweise den Fleischwolf drehen oder vorne abschneiden, herrlich diese Erinnerung. 

Ich hoffe natürlich das Euch mein Spritzgebäck Rezept die Adventszeit etwas näher bringt und Euch genauso dafür begeistert <3 

Zutaten

250 g Butter (weich) 250 g Zucker 2   Eier 500 g Mehl   Pckg. Backpulver 1 TL Zitronenabrieb

Bemerkungen

Der Plätzchenteig kann mit Hilfe eines Fleischwolfes mit Aufsatz für Spritzgebäck oder eine Gebäckpresse verwendet werden. 

Einen günstigen und praktischen Drehwolf gibt es z.B. von »Lurch.  Für meine Plätzchen habe ich »Diese Gebäckpresse von Kitchen Craft verwendet. Mit ihr ist es ein Kinderspiel verschiedene schöne Plätzchen aufs Blech zu spritzen.

Wer die Plätzchen gerne etwas abwandeln möchte kann anstatt Zitronenabrieb auch Orangenabrieb oder Vanillearoma, oder andere Aromapasten verwenden. 

Anleitung

Die weiche Butter wird zunächst mit dem Zucker und den Eiern weiß schaumig geschlagen. Nun Backpulver, Mehl und Zitronenabrieb hinzugeben. Zu einem weichen Knetteig verarbeiten. Kleiner Tipp: Das geht super mit der Küchenmaschine ;) 

Den Teig Kühlstellen und durch einen Fleischwolf für Spritzgebäck laufen lassen. Da ich eine Gebäckspritze verwendet habe, hab ich den Teig nicht kalt gestellt, sondern ihn direkt eingefüllt und die Plätzchen auf ein Backblech gegeben. So lässt sich der Teig einfacherer zu Spritzgebäck verarbeiten. 
Der Ofen wir auf 180°C vorgeheizt und die Plätzchen darin ca 15 Minuten gebacken, bis sie vom Rand her zartbraun werden. 

Für die Marmeladen-Blumen habe ich vor dem Backen mit Hilfe eines Spritzbeutels einfach kleine Klekse Marmelade in die Mitte gefüllt. 

Die Plätzchen können nach belieben dekoriert und verziert werden. Sie eignen sich super um in Schokolade getunkt zu werden. In einer Dose verschlossen hält sich das Spritzgebäck mehrere Wochen. 

SpritzgebäckOriginal SpritzgebäckPlätzchenteig zum SpritzenPlätzchen SpritzgebäckSpritzgebäck mit MarmeladeSpritzgebäck für GebäckpresseSpritzgebäck WeihnachtenAdvent SpritzgebäckMarmeladen Blumen SpritzgebäckPlätzchen mit SchokoladeEinfaches SpritzgebäckSpritzgebäck verschiedene SortenSpritzgebäck Kategorie: PlätzchenCookiesWeihnachtenAdventGebäckKaffee

wallpaper-1019588
Und Sonntag kriegte sie in die Fresse. Andrea Nahles, "die Genossin mit dem tödlichen Biss" (BILD)
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Fairafric – Nachhaltige Schokolade aus Afrika
wallpaper-1019588
Die 9 häufigsten Fehler beim Yoga und wie ihr sie vermeidet
wallpaper-1019588
Flucht & Überleben in Risikolagen
wallpaper-1019588
Lesetipps für den Winter
wallpaper-1019588
Kartoffel-Pilz-Bratwurst-Pfanne