Sparkasse startet kontaktloses mobiles Bezahlen

Sparkasse startet kontaktloses mobiles BezahlenAls einer der letzten Geldmarktteilnehmer bringen nach Google Pay und anderen jetzt auch die Sparkassen eine App für mobiles Bezahlen mit dem Smartphone heraus. Einige Anbieter von Bezahldiensten wie MyWallet von der Telekom, SmartPass von Vodafone und mpass von Telefonica sind inzwischen schon wieder ausgestiegen oder haben sich mit anderen zusammengeschlossen. So kooperiert jetzt der Nachfolger von Vodafone SmartPass unter dem Namen Vodafone Wallet mit PayPal und Visa.

Die App zum Bezahlen mit dem Android-Smartphone nennt sich „girocard mobile“ oder „Mobiles Bezahlen“ und wurde gestern freigegeben und kann wie jede andere App aus Googles Play Store heruntergeladen werden. 300 von den 380 Sparkassen machen nach Angaben der Sparkassen-Tochter S-Payment seit gestern bei „girocard mobile“ mit.

NFC macht das Smartphone zur Kreditkarte

Sparkasse startet kontaktloses mobiles BezahlenDie Benutzer des kontaktlosen mobilen Bezahlens mit NFC (Near Field Communication, Nahfeldkommunikation) bei den Sparkassen müssen mindestens 18 Jahre alt sein, das Online-Banking aktiviert haben und die Wallet-App (Brieftaschen-Programm) „Mobiles Bezahlen“ aus dem Google-Play-Store auf ihrem Smartphone installiert haben. Akzeptanzstellen erkennt man an dem nebenstehenden Zeichen.

Achtung: Pickpockets, Zakkenrollers und Taschendiebe

Die Vereinigung Pickpockets, Zakkenrollers und Taschendiebe geht goldenen Zeiten entgegen, denn für Zahlungen unter 25 Euro muss man sich nur zum Beispiel auf einem Markt oder einem Stadtfest in die Nähe eines fremden Smartphones mit der Bezahl-App bringen – und schon haben 25 € das Konto gewechselt.

Sparkasse startet kontaktloses mobiles BezahlenDazu braucht man als NFC-Taschendieb eigentlich nur nur eines der kleinen NFC-Bezahlterminals in der Tasche, die es schon für 19,99 € im Netz zu kaufen gibt, und schon mit den ersten abgezogenen 25 € hat sich das Teil bezahlt gemacht.

Wer diesbezüglich auf Nummer Sicher gehen will, kann seine Karte mit einer speziell beschichteten Hülle schützen. Die verhindert, dass der Chip unbe­merkt ausgelesen werden kann. Bei Onlinehänd­lern kann man solche Hüllen für unter 10 Euro bestellen, es gibt auch Portemonnaies mit entsprechendem metallischem Schutzfilm, die das verhindern.

Eine zweite für kontaktloses Bezahlen aktivierte Karte hilft auch gegen Pickpockets, denn wenn sich ein Terminal zwei Kommunikationspartnern gegenüber sieht, verweigert es beiden den Dienst. 😉

Bei Google Pay wollten die Sparkassen nach eigenen Angaben ja nicht mitmachen, was wohl damit zu tun haben dürfte, dass die Daten von aktiven Konsumenten in unserer pervertierten Wirtschaft inzwischen werthaltiger sind als das Geld.

Die Abschaffung des Bargeldes ist in vollem Gange

Sparkasse startet kontaktloses mobiles BezahlenDas dürfte aber in 10 Jahren keine Rolle mehr spielen, wenn es kein Bargeld mehr gibt, Dazu hat die ARD gestern in seiner sehr empfehlenswerte Dokumentation „Welt ohne Geld“ gezeigt, wie Banken, Politiker und globale Konzerne und auch die EU an der Abschaffung des Bargeldes arbeiten, um die höchste mögliche Stufe der Ausspähung und Beeinflussung der gesamten Bevölkerung endlich in Form einer finanz- und gesinnungsgesteuerten Überwachungsgesellschaft zu realisieren.

Diese Leute haben sich in der „Better Than Cash Alliance“ zusammengetan, um das Bargeld als gelebte Freiheit weltweit abzuschaffen.

In China schon läuft das schon richtig pervers: Nur wer Politikern den Schwanz lutscht sich im Sinne der Regierung verhält, bekommt eine preiswerte Wohnung, einen günstigen Kredit oder einen Studienplatz – wer auffällig anders handelt, wird finanziell sanktioniert.

Mit dem Bargeld wird auch die Freiheit abgeschafft

Auch in Schweden kann man schon so gut wie nicht mehr mit Bargeld bezahlen. Die Türöffner des „Großen Bruders“ (Big Brother) arbeiten auch in Deutschland heftig an ihren totalitären Zielen. Die Basis dieser Bewegung sind Daten, also das neue Öl der Wirtschaft.


wallpaper-1019588
Netflix kündigt weitere Partnerschaft mit Anime-Studios an
wallpaper-1019588
BSG: Unwiderrufliche Freistellung durch Vergleich und Arbeitslosengeld!
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Antigermanismus, das neue deutsche Staatsmanifest
wallpaper-1019588
Sturm verursacht große Schäden in Port d’Andratx
wallpaper-1019588
Ticketvorverkauf für das AKIBA PASS Festival 2020 gestartet
wallpaper-1019588
Robin vom See 2 – Die Jagd nach der graugrünen Gefahr