Sonntag - der Tag für ein Zitat

Hallo zusammen,

heute gibt es wieder ein Zitat  das nicht von meiner aktuellen Lektüre kommt. In Krimis gibt es selten Sätze, die mich stark prägen;-)Daher ein Zitat von Gotthold Ephraim Lessing:
"Ein Titel muss kein Küchenzettel sein. Je weniger er von dem Inhalt verrät, desto besser." 
Gotthold Ephraim Lessing 

Als ich dieses Zitat zum 1. Mal las, dachte ich sofort, nein es stimmt nicht, der Titel muss schon einiges verraten sonst würde man nie auf die Idee kommen, das Buch zu lesen. Nach ein paar Minuten Überlegung, kam ich doch zu dem Schluss, dass Gotthold Ephraim Lessing doch nicht Unrecht hat;-) die Bücher, die mir am besten gefallen, sind die, wo der Titel nicht viel über die Geschichte verraten hatte. Dabei denke ich z.B. an - "Dienstags bei Morrie" von Mitch Albom: der Titel lässt uns nur wissen, dass der Autor Dienstags bei Morrie ist, mehr nicht..- "Nathalie küsst" (auf Französisch "la délicatesse"). Der französische Tietel verrät noch weniger als der deutsche Titel.- "Suna" von Pia Ziefle: erst in den letzen Seiten erfährt man die Bedeutung von SunaDas sind nur ein paar Beispiele. Klar sollte der Titel ansprechend sein damit man das Buch auch lesen möchte. Aber ist es euch schon nicht passiert, dass euch ein Roman sehr gefallen hatte obwohl der Titel entweder unpassend oder nichtssagend war? Da fällt mir in dieser Kategorie ein wunderschönes Buch "Deine Juliet". Von Titel her hätte ich es nie gelesen aber dank einem Lesekreis kam es doch in meinen Händen:-)Sind für euch Buchtitel sehr wichtig?Einen sonnigen Sonntag wünsche ich euch aus dem SüdenMéditerranée  

wallpaper-1019588
[Comic] Ein Sommer am See
wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap