SO FINSTER DER NORDEN: Blogger-Gewinnspiel zum Start von „Der Eid“

Am 9. Februar dieses Jahres kommt mit Der Eid der neue Film vom isländischen Regisseur und Schauspieler Baltasar Kormákur in die deutschen Kinos. Zuletzt nahm er uns mit auf seinen unterkühlten Höhenflug in Everest (2015), nachdem er mit Mark Wahlberg 2 Guns (2013) und Contraband (2012) in Hollywood gedreht hatte.

Sein Regiedebüt stammt derweil aus dem Jahre 2000 und nennt sich 101 Reykjavik, hauptsächlich in seiner Heimat Island entstanden. Und genau dorthin nimmt er uns jetzt auch für Der Eid wieder mit hin.

Kormákur selbst übernimmt die Hauptrolle von Finnur, einem liebevollen Familienvater und erfolgreichen Herzchirurgen in Reykjavik. Seine einzige Sorge ist seine Tochter Anna. Bereits von Zuhause ausgezogen, lebt sie immer noch ein Leben voller Partys, statt sich auf ihre Ausbildung zu konzentrieren. Zu allem Überfluss landet sie in einer Beziehung mit dem zwielichtigen Ottar und droht durch ihn noch weiter abzudriften. Nun liegt es also an Finnur, seine Tochter zu retten, wobei er allerdings selbst in das Fadenkreuz von kriminellen Köpfen gerät.

Der Eid ist nicht der erste düstere Krimi aus skandinavischen Landen und so haben sich für die Aktion “So finster der Norden” mehrere Filmblogger zusammen getan, um euch ihre liebsten und düsteren Krimimärchen in Film- und Serienform vorzustellen. So wirft Manon von Der Cineast einen Blick auf Thomas Vinterbergs Die Jagd, in dem Rogue One: A Star Wars Story-Darsteller Mads Mikkelsen ins Visier eines kleinen Dorfes gerät. Oder aber Tobias von Kino7.de, der die von Steven Van Zandt getragene Serie Lilyhammer vorstellt und Sonja von Zeilenkino.de, die Easy Money von Regisseur Daniel Espinosa (Safe House, Kind 44) auserwählt hat.

Derweil gibt es auf film2go noch einmal alle drei Reviews zu der Millennium-Trilogie nach den Romanvorlagen von Stieg Larsson zu lesen, die immer noch großartige Spannung versprechen und überhaupt erst den skandinavischen Krimi in Filmform massentauglich gemacht haben.

SO FINSTER DER NORDEN: Blogger-Gewinnspiel zum Start von „Der Eid“

Verblendung

" data-orig-size="150,200" aperture="aperture" /> SO FINSTER DER NORDEN: Blogger-Gewinnspiel zum Start von „Der Eid“

Verdammnis

" data-orig-size="150,212" data-image-title="Verdammnis" data-orig-file="https://i0.wp.com/www.filmtogo.net/wp-content/uploads/2017/02/Verdammnis-1.jpg?fit=150%2C212" data-recalc-dims="1" data-medium-file="https://i0.wp.com/www.filmtogo.net/wp-content/uploads/2017/02/Verdammnis-1.jpg?fit=150%2C212" data-permalink="http://www.filmtogo.net/so-finster-der-norden-blogger-gewinnspiel-der-eid/verdammnis-1/" aperture="aperture" /> SO FINSTER DER NORDEN: Blogger-Gewinnspiel zum Start von „Der Eid“

Vergebung

" data-orig-size="150,200" aperture="aperture" />

Aber natürlich sollt ihr auch etwas geschenkt bekommen. Und so werden insgesamt 3 Pakete zu Der Eid verschenkt, die je einmal das Poster zum Film, eine Kinofreikarte und die DVD zu Baltasar Kormákurs Regiedebüt 101 Reykjavik beinhalten. Um mit einem dieser Pakete beschenkt zu werden, müsst ihr nur direkt eine eMail an norden[at]pureonline[punkt]de schicken.

101 Reykjavik Noch ganz kurz etwas zu 101 Reykjavik: Hier geht es um den phlegmatischen Hlynur, der einfach so in den Tag hinein lebt – und zwar unter dem Dach seiner Mutter. Als die lesbische Spanierin Lola seine Mutter für einige Tage besucht, ist es mit dem schönen Leben vorbei. Nach einem One-Night-Stand ist Lola schwanger und will das Kind gemeinsam mit Hlynurs Mutter aufziehen. Das Regiedebüt des isländischen Schauspielers Baltasar Kormákur ist zugleich die Anti-Coming-of-Age-Geschichte eines Mannes, der sich weigert erwachsen zu werden, und das Porträt seiner Heimatstadt Reykjavik. Mehr Infos gibt’s auf der Seite von Arthaus.de.


wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung
wallpaper-1019588
Wolfgang Thon – Das Lied der Dämonen
wallpaper-1019588
Hund frisst zu schnell
wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv