Silvesternachlese – Sherry with the soup? oder “Dinner for one” Mulligatawny Suppe

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Regenbogenkombüse,

ich wünsche Euch/Ihnen allen ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr. Möge 2014 Euer/ Ihr ganz persönliches Superjahr werden!

Eigentlich wollte ich in meinem Silvesterbeitrag – ganz stilecht – eine vegetarische bzw. vegane Mulligatawny Suppe vorstellen. Also die Suppe, die der Butler James Miss Sophie zum Dinner for one serviert. Letzendlich kamen jedoch der Artikel im Starkenburger Echo und die Häppchen zum Silvesterbuffet dazwischen.

Da jedoch nach Silvester irgendwie auch schon wieder vor Silvester ist, reiche ich das Rezept  mit ein wenig Verspätung nach.  Kürbis ist momentan ja auch noch voll im saisonalen Trend (inzwischen gibt es zumindest den Hokkaidokürbis das ganze Jahr über, wenn auch nicht unbedingt aus unseren Breitengraden…), sodass dem Dinner for one-Genuss im ersten Monat des Jahres nichts entgegenspricht.

Also: The same procedure as every year! Und bitte den Sherry schon bereithalten!

 Mulligatawny Soup, veganes Rezept, vegane Suppe, Kürbissuppe, britische Küche, was koche ich heute vegan

I think we’ll have Sherry with the soup!

Mulligatawny Soup

für gut 6 Portionen
150 g Basmati Reis
½ TL Meersalz
300 ml Wasser
 
2 große Zwiebeln
2 – 3 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück Ingwer
3 – 4 EL Rapsöl
600 g Kürbisfruchtfleisch (z. B. von einem Hokkaidokürbis)
1 große Karotte
1 große Kartoffel
1 Apfel
100 g rote Linsen
2 TL mildes Currypulver
1 TL scharfes Currypulver
1 TL Meersalz
900 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne oder Sojasahne
1 EL (vegane) Worcestersauce
4 – 5 EL fein gehackter Schnittlauch
Meersalz
 
Den Reis, das Salz und Wasser in einen kleinen Topf geben und den Reis unter gelegentlichem Rühren bissfest kochen.
 
Die Zwiebeln mittelfein hacken.
Die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und ebenfalls mittelfein hacken.
Alles in einem Suppentopf im heißen Öl anschwitzen.
Den Kürbis mittelfein würfeln.
Die Karotte in dünne Scheiben schneiden.
Die Kartoffeln schälen und mittelfein würfeln.
Den Apfel vierteln, entkernen und mittelfein würfeln.
Den Kürbis, die Karotte, Kartoffel, den Apfel sowie die Linsen ebenfalls in den Topf geben.
Das Currypulver und Salz unterrühren.
Die Gemüsebrühe hinzufügen und das Gemüse und die Linsen unter gelegentlichem Rühren in 40 bis 50 Minuten weich kochen.
Den Topf vom Herd nehmen und die Gemüsezubereitung mit dem Pürierstab fein pürieren.
Den gekochten Reis hinzufügen, die Suppe zurück auf den Herd geben und nochmals kurz zum Kochen bringen.
Die Temperatur deutlich reduzieren und die Sahne oder Sojasahne, Worcestersauce und den Schnittlauch unterrühren.
Die Suppe nochmals 4 bis 5 Minuten ziehen lassen.
Mit Salz abschmecken und servieren.
 

Guten Appetit oder Enjoy your soup!

Heike Kügler-Anger


wallpaper-1019588
Die aufregendsten französischen Indie-Pop-Acts mit weiblicher Stimme
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Update 07.06.2018
wallpaper-1019588
Shiba Inu: japanischer Hund und treuer Vierbeiner
wallpaper-1019588
Amazon - Heutige Prime Day Angebote von 12-14 Uhr
wallpaper-1019588
Roger macht … grün?
wallpaper-1019588
12–40mm ƒ2.8 – Brot und Butter
wallpaper-1019588
Verse iTal – Ganja Samurai [official Video 2018]