Sie ist sie

Stefanie Werder: Sie ist sie

 

Ich koche gerne.

Nicht weil ich ein Mädchen bin.

Ich helfe im Haushalt.

Nicht weil ich ein Mädchen bin.

Ich mag Sozialwissenschaften.

Nicht weil ich ein Mädchen bin.

 

Ich studiere.

Nicht obwohl ich ein Mädchen bin.

Ich verreise alleine.

Nicht obwohl ich ein Mädchen bin.

Ich entscheide über meine Zukunft.

Nicht obwohl ich ein Mädchen bin.

 

Ich will als ich wahrgenommen werden.

Nicht als Geschlecht.

Ich will nach meinem Charakter beurteilt werden.

Nicht als Geschlecht.

Ich will als mich selbst durch die Welt gehen.

Nicht als Geschlecht.

 

Ich will nicht, dass man sagt, sie ist halt ein Mädchen.

Ich will, dass man sagt, das ist typisch sie.

Ich will nicht, dass man sagt, das kann sie nicht, weil sie ein Mädchen ist.

Ich will, dass man sagt, das ist nicht ihre Stärke.

Ich will nicht, dass man sagt, für ein Mädchen gehört sich das nicht.

Ich will, dass man sagt, so etwas tut man nicht.

 

Ich will, dass man sagt, das kannst du.

Unabhängig vom Geschlecht.

Ich will, dass man sagt, darin bist du wirklich gut.

Unabhängig vom Geschlecht.

Ich will, dass man sagt, ich bin stolz auf dich.

Ob Knabe oder Mädchen.

 

Ich will, dass jedes Mädchen kann.

Ich will, dass jeder sieht, was sie kann.

Ich will, dass jeder sie sieht und nicht das Mädchen.

Nicht das Geschlecht. Nicht die Vorurteile.

Ich wünsche mir, dass es so wird.

 

 

Stefanie Werder studiert an der Universität Bern Sozialanthropologie und arbeitet bei Plan Schweiz in der Patenbetreuung mit. Mit diesem Text unterstützt sie die Aktion “92 Tage für Mädchen” von Plan Schweiz.

Zur Aktion “92 Tage für Mädchen”

Mit der Aktion “92 Tage für Mädchen” fordern engagierte Frauen und Mädchen aus der Schweiz gemeinsam mit Plan: “Bildung und Schutz für Mädchen weltweit!” Vom 12. Juli 2013, dem Geburtstag der pakistanischen Bloggerin und Aktivistin für Mädchenrechte Malala Yousafzai, bis zum 11. Oktober, dem internationalen Mädchentag, werden jeden zweiten Tag künstlerische Beiträge zur Situation der Mädchen weltweit auf www.plan-schweiz.ch/92tagepubliziert, die aufrütteln, berühren, beflügeln – und zur Mithilfe aufrufen.

Die Aktion endet am 11. Oktober 2013 – dem internationalen Mädchentag – mit einem Anlass für Gross und Klein auf dem Berner Bundesplatz.“


wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
UN-Klimakonferenz 2019 | Greta Thunbergs ernüchtender Auftritt in Madrid
wallpaper-1019588
[Werbung] Schöne Abendkleider
wallpaper-1019588
Bestätigung der neuen Doppelspitze Esken & Walter-Borjans
wallpaper-1019588
Warum ich meine Mission für wichtig halte