Shakira

Shakira Isabel Mebarak Ripolli wurde am 2. Februar 1977 in Barranquilla, Kolumbien geboren.Shakiras Name bedeutet im Arabischen "die Dankbare", und dankbar kann sie wirklich sein für ihre Traumkarriere. Ihr Vater Don William Mebaral Chadid ist ein gebürtiger New Yorker mit libanesischer Herkunft und arbeitet als Juwelier. Ihre Mutter Nidia del Carmen Ripoll Torrado ist eine Kolumbianerin mit spanisch-katalonischen Wurzeln. Schon im Alter von acht Jahren schrieb Shakira eigene Lieder. Mit 13 reichte sie ihre Demo-Kassette einem Sony-Manager – und erhielt ihren ersten Plattenvertrag.

Shakira (suran2007, http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode, via Wikimedia Commons)Allerdings waren die ersten beiden Alben „Magia“ und „Peligro“ wenig erfolgreich, weshalb sich Shakira wieder der Schule widmete. Nachdem Sie mit 15 die Highschool beendet hatte, stieg sie wieder ins Musikgeschäft ein. Ihr Album „Piez Descalzos“ wurde ein großer Erfolg in ganz Lateinamerika. Um auch den internationalen Markt zu erobern, lernte Shakira Englisch. Mit Hilfe des Musikproduzenten Emilio Estefan und dessen Frau Gloria schrieb sie fortan englische Lyrics.

Die Bemühungen lohnten sich, denn „Whenever, Wherever“ wurde ein Welthit und machte Shakira zu einem internationalen Popstar. Insgesamt wurde das Album „Laundry Service“ (2001) über 13 Millionen Mal verkauft. Die Königin des Hüftschwungs ging fortan auf Tournee und veröffentlichte weitere Alben. Ihr bislang größter Hit „Hips don't lie“ erschien 2005 auf dem Album „Oral Fixation“. 2010 wurde Shakiras Song „Waka Waka (This Time For Africa)“ der Soundtrack für die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika.

Shakira wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wie dem World Music Award, Grammy Award, MTV Music Awards und Bambi. Allein in Deutschland erhielt sie 16 Goldene Schallplatten und sechsmal Platin.
Da Shakira aufgrund ihrer Berühmtheit in Miami, wo sie seit ihrem 17. Lebensjahr wohnte, keine Ruhe mehr hatte, ließ sie sich auf den Bahamas nieder. Seit 2013 lebt sie mit dem Fußballer Gerard Piqué und ihrem gemeinsamen Sohn Milan in Barcelona.
Trotz ihrer steilen Karriere hat Shakira niemals ihre kolumbianischen Wurzeln vergessen. Bereits 1997 gründet Shakira die Stiftung „Pies Descalzos“, die Kindern in Kolumbien zugute kommen soll. Seit 2003 ist sie auch Botschafterin von Unicef. 


wallpaper-1019588
Hüttenkäse für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Monster
wallpaper-1019588
E-Book-Reader Tolino Epos 3 im Handel
wallpaper-1019588
[Comic] X-Men [3]