Semule caramélisée

Klingt doch wirklich mondän, oder? Ist eigentlich nur ein geflammter Grießbrei, aber das müsst ihr ja keinem verraten 😉 Gemacht habe ich das Ding schon im Juni, wie ihr unschwer an den wilden Erdbeeren aus meinem Garten erkennen könnt. Doch irgendwie war mir der Sommer zu lange und zu heiß, um diese Kreation einzustellen, aber mit dem Frost nächste Woche, ist der Zeitpunkt gekommen auch mal ein warmes Dessert zu zeigen. Natürlich geht das Leckerchen ebenfalls als süße Hauptspeise durch, als Seelentröster, Nervenfutter usw. 😀 Zudem ist es wirklich einfach und mit wenigen Zutaten, die sich für Veganer gut substituieren lassen (reine Angabe, wollte ich immer schon mal schreiben, heißt aber nur austauschen). Generell steckt in Grieß viel mehr Potential, als nur mal einen Brei daraus zu kochen 😉 Eine weitere Möglichkeit seht ihr bei Ira Moritz oder irgendwo in meinen Rezepten. Habt einfach viel Freude beim angucken oder nachmachen 🙂

Zutaten

35 g Weichweizengrieß
1 Bio-Zitrone, Abrieb
500 ml Vollmilch
1 Vanilleschote, ausgekratzt
2 Esslöffel Butter
3 Esslöffel Zucker
1 Prise Salz
Zimt, Kardamom

1 Gasbrenner
1 Esslöffel Zucker

Zubereitung

3 EL Zucker mit der Butter in einen Topf geben, 1 Prise Salz dazu und bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen lassen, bis die Masse leicht bräunlich wird. ACHTUNG! Nicht zu lange karamelisieren lassen, sonst wird die Masse bitter!

Die heiße Vollmilch hinzugeben und so lange rühren, bis sich die Zuckermasse aufgelöst hat.

Vanillemark, Zitronenabrieb, 1 TL Zimt und eine Messerspitze Kardamom hinzugeben, einrühren und danach den Grieß unterziehen.

Bei kleiner bis mittlerer Temperatur 2-3 Minuten köcheln lassen, Herd ausstellen und rühren, bis die Masse langsam zäh wird.

In Schälchen abfüllen und etwa 1 Stunde warten, bis die Grießmasse abgekühlt ist.

Jedes Schälchen mit 1 EL Zucker bestreuen und mit dem Brenner so lange anflammen, bis die Öberfläche anfängt kleine Blasen zu werfen und der Zucker schon Farbe annimmt.

Tipps

  • Dazu passen frische Früchte, je nach Saison.
  • Lässt sich hervorragend für Festtage vorbereiten.
  • Wer keinen Gasbrenner besitzt kann entweder die Grillfunktion des Ofens nutzen (dabei sollte man nicht weggehen) oder sich für wenige Euronen einen Brenner im Baumarkt zulegen.
  • Wer es ganz weihnachtlich mag, gibt etwa 1/2 TL Spekulatiusgewürz hinzu.
  • Die leere Vanilleschote mit 1 kg Zucker in ein geschlossenes Gefäß füllen und nach etwa 1 Woche haben Sie echten Vanillezucker!

Semule caramélisée

Bitte bleibt alle lecker, Arno …


wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
"The Favourite - Intrigen und Irrsinn" / "The Favourite" [GB, IRL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
Ein bisschen Musik, Ego-Perspektive und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Walnussstangen
wallpaper-1019588
Mark de Clive-Lowe presents: CHURCH Sessions • full Album-Stream
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht: KOKUA LIKEtoBIKE – unser neues Lieblingsrad!