Asia Suppe 2.0

Asia Suppe 2.0Asia Suppe klingt jetzt natürlich hochtrabend, aber eigentlich sind es herkömmliche Zutaten, die keiner lange auf Märkten oder Lebensmittelläden suchen muss. Trotzdem schmeckt es herrlich exotisch und ist kinderleicht selber zu machen 😉 Wer es noch asiatischer möchte, schaut einfach mal HIER! Wie immer waren die Zutaten nicht für diesen Einsatz gedacht, aber ich mag Süppchen, hatte etwas Zeit zum experimentieren und natürlich Hunger 😀 Diese Suppe ist besonders bekömmlich und natürlich ebenfalls für empfindliche Mägen geeignet, da keine Zusatzstoffe verwendet werden, nicht einmal gekörnte Brühe 😉 Viel Freude beim gucken oder nachmachen 🙂

Zutaten

1 Bund Suppengemüse (Möhren, Lauch, Sellerie)
300 g Champignons
300 g Hähnchenfilet
2 Zwiebeln, fein gehackt
2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
15 g Ingwer, fein gehackt
100 g Erbsen, Tiefkühlware
150 g Blumenkohl, Tiefkühlware
250 Ramen-Nudeln
1,5 Liter Wasser
3 Esslöffel Sonnenblumenöl
Petersilie, gehackt
Salz, Pfeffer, Kurkuma, Curry
1 Prise Zucker

Zubereitung

Suppengemüse waschen, schälen, Möhren in grobe und Sellerie in feine Würfel, den Lauch in grobe Ringe schneiden. Champignons von Schmutz befreien, aber nicht waschen, da sie sonst labbrig werden und an Geschmack verlieren!

Asia Suppe 2.0In einen heißen Topf etwas Öl geben und zunächst Möhren und Sellerie scharf anbraten. Anschließend Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer dazu geben und die Hitze auf mittlere Flamme reduzieren.

Währenddessen zunächst die halbierten Pilze in einer heißen Pfanne für etwa 5-7 Minuten scharf anbraten (nicht würzen), herausnehmen und beiseite stellen. In dieser Pfanne danach das kleingeschnittene Hähnchenfilet mit etwas Öl scharf anbraten, dann den Herd ausstellen und mit der Restwärme fertig garen. Mit Curry, Salz und Pfeffer würzen.

Das angebratene Gemüse nach etwa 10 Minuten mit dem Wasser ablöschen (das Gemüse sollte noch eine schöne Farbe haben).

Erbsen und Blumenkohl dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Zucker würzen und etwa 8 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

Zum Schluss Pilze, Fleisch, Lauch und Nudeln dazu geben, 3 Minuten ziehen lassen, nochmals abschmecken, servieren und mit gehackter Petersilie bestreuen – fertig!

Tipps

  • Ramen-Nudeln sind die Pakete mit den geriffelten Waschbrett-Platten, welche einzeln entnehmbar sind. Es tun aber ebenfalls schnellgarende Instant- Nudeln, welche es in jedem Supermarkt gibt.
  • Damit Pilze, Fleisch & Co. ihren individeullen Geschmack beibehalten, sollten sie getrennt voneinander zubereitet werden, sonst könnten natürlich auch alle Zutaten in einem Topf gegart werden.
  • Wer keinen Ingwer mag, kann ebenfalls ein paar Spritzer Tabasco oder 3 Zitronengras-Stängel verwenden. Diese werden dann vor dem Verzehr aus der Suppe genommen.
  • Prinzessbohnen und Sojasprossen-Keimlinge passen natürlich auch zu diesem Rezept!
  • Wer das Fleisch weglässt oder durch Räuchertofu ersetzt hat sofort ein tolles veganes Gericht!
  • Damit das Gemüse knackig und schön bleibt, darf nicht zu viel Hitze verwendet werden. Auch die Garzeiten sind meist zu lange und so gehen gute Vitamine verloren.

HEISSE.SUPPE

Bitte bleibt alle lecker, Arno …


wallpaper-1019588
Ich weiß nicht was ich will.
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Snowy vs. Jason Williamson: All fucked up
wallpaper-1019588
Tindersticks: Vertrauter Nucleus
wallpaper-1019588
Nick Cave: Unermüdlich
wallpaper-1019588
Die Hitlerpartei NSDAP lässt grüßen!