Schweres Erdbeben in Burma

Todesopfer bei Erdbeben in Burma
Schweres Erdbeben in Burma
Symbolbild: Nach Nargis

jonas m lanter
Ein schweres Erdbeben der Stärke 6,8 hat das Dreiländereck zwischen Thailand, Laos und Burma erschüttert. In der nordthailändischen Stadt Chiang Rai sei eine Frau in ihrem Bett von Trümmern erschlagen worden, berichteten Medien. Das Epizentrum lag in Burma, knapp 590 Kilometer nordöstlich der Hafenstadt Rangun und rund 90 Kilometer nördlich von Chiang Rai, so die US-Erdbebenwarte USGS. Über das Ausmass der Schäden gibt es keine Angaben. Die Region ist abgelegen und in der Nacht schwer zu erreichen. Das Erdbeben ereignete sich nur zehn Kilometer unter der Erdoberfläche.
24.03.2011

wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Haselnüsse essen?
wallpaper-1019588
[Manga] Heimliche Blicke [1]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 08.08.2020 – 21.08.2020
wallpaper-1019588
Welcher Tee hilft gegen Blasenentzündungen?