Schwerer Unfall von Thierfelder und Trampert auf dem Sachsenring

5071 300x200 Schwerer Unfall von Thierfelder und Trampert auf dem SachsenringEs war nicht das Wochenende des letztjährigen Division 2 Meister Guido Thierfelder. Er wurde um 1. Rennen am Sachsenring nur 5. in seiner Klasse und hatte deswegen auch einen schlechten Startplatz zum 2. Rennen. Der Start zu Rennen 2 missglückte ihm ebenfalls und er rutschte auf Position 7 ab. Nachdem in der 1. Runde Yury Krauchuk und Ronny Reinsberger abgeflogen und im Kiesbett stecken geblieben sind kam das Safety Car raus, so arbeitete sich Thierfelder zumindest wieder auf Position 5 nach vorne.

Nach der Safety Car Phase traten, wie im Qualifying, technische Probleme bei ihm auf und er fiel deswegen auch hinter ADAC Stiftung Sport Kanidatin Julia Trampert im Liqui Moly Team Engstler Ford Fiesta zurück. Dieser Platzverlust stellte sich wenig später als fatal heraus, denn Trampert drehte sich am schnellsten Punkt der Strecke, schnelle Bergabrechts, Einfahrt Gegengerade, und kam zurück auf die Strecke geflogen. Thierfelder hatte keine Chance zu reagieren und krachte in Trampert hinein. Beide Fahrer blieben unverletzt, was auch den hohen Sicherheitsstandart in der ADAC Procar wiederspiegelt. Nach dem Unfall schickte die Rennleitung sofort das Safety Car hinaus brach aber wenig später das Rennen ab, da zu viele Trümmer auf der Strecke lagen.

Bis zum nächsten ADAC Procar Rennwochenende, Anfang August, am Nürburgring werden beide Fahrzeuge wieder aufgebaut sein und wieder in der Division 2 um Siege kämpfen.


wallpaper-1019588
DIY - Bauchtaschen Upcycling | The Nina Edition
wallpaper-1019588
Flüge zwischen den Inseln werden ab 8. Juni Realität
wallpaper-1019588
Apple verdoppelt Preis für RAM-Update
wallpaper-1019588
[Rezension] Andreas Winter „Heilen durch Erkenntnis“