Schwangerschaft: das 2. Trimester

Die wichtigsten EntwicklungenSchwangerschaft: das 2. Trimester

Das zweite Trimester gilt als das schönste: Die kritischen Monate sind überstanden, die Schwangerschaft ist nun endlich für alle sichtbar und die meisten Schwangeren fühlen sich rundum wohl in ihrer Haut.

Endlich – Ihr Bauch wächst, da Kind und Fruchtwasser jetzt mehr Platz beanspruchen. Ihr Baby ist unentwegt in Bewegung, doch erst zwischen der 17. und 20 SSW. können Sie es auch richtig spüren. Zu Beginn des vierten Monats wächst das sogenannte Lanugo-Haar, ein weicher Flaum, der den ganzen Körper des Fötus bedeckt. Das Skelett beginnt, sich langsam zu verfestigen, und die Fingernägel wachsen. Am Ende des vierten Monats ist Ihr Baby ungefähr 11 cm groß und wiegt ca. 100 g.

Der fünfte Monat bringt viel Neues: Die meisten Eltern erfahren nun das Geschlecht ihres Kindes, da die äußeren Geschlechtsorgane jetzt bereits gut im Ultraschall zu erkennen sind. Die Bewegungen des Kindes sind nun als leichtes Flattern, Zucken oder Blubbern spürbar – zunächst jedoch nur von der Mutter. Zwischen der 18. und 20. SSW nimmt das ungeborene Kind Geräusche wahr: zunächst nur die im Körper der Mutter, später auch äußere. Am Ende des fünften Monats ist Ihr Kind wieder ein Stück größer, nämlich ca. 25 cm. Es wiegt nun um die 300 g.

Im sechsten Monat nimmt der Fötus weiter an Gewicht zu und die Entwicklung der Organe schreitet fort. Einzige Ausnahme ist die Lunge: Da Ihr Baby diese im Mutterleib nicht benötigt, entwickelt sie sich langsamer als die anderen Organe. Die Knochen verfestigen sich weiter und die Anlagen für die Zähne werden sichtbar. Am Ende des sechsten Monats ist Ihr Baby ungefähr 30 cm groß und wiegt ca. 700 g.

Veränderungen des eigenen Körpers

Ab der 13. SSW beginnt für viele Schwangere die „Wohlfühlzeit“, denn die meisten Beschwerden der Frühschwangerschaft sind verschwunden. Bauch- und Brustumfang nehmen zwar stetig zu, schränken aber noch nicht ein. Durch die Dehnung der Haut können sich erste Schwangerschaftsstreifen bilden. Tägliches Eincremen und Massieren beugen diesen vor. Bei einigen Frauen werden durch die Hormone Pigmentveränderungen auf der Haut sichtbar. Dazu gehört auch die sogenannte Linea fusca zwischen Bauchnabel und Schambereich. Durch das Hormon Progesteron wird der Darm träger; es kommt bei vielen zu Blähungen und Verstopfung. Deshalb ist eine ballaststoffreiche Ernährung jetzt besonders wichtig.

Nahrungs- und Nährstoffbedarf

Neben vielen Ballaststoffen braucht Ihr Körper weiterhin wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, allen voran Folsäure, Vitamin D, Jod, Eisen und Omega-3-Fettsäuren. Besonders wichtig im zweiten Trimester sind Vitamin D für die Knochenbildung, die Omega-3-Fettsäuren für die Entwicklung des Gehirns und der Augen sowie Eisen für die Blutbildung.

Um den Bedarf an diesen Nähstoffen abzudecken, sollten Sie zu einem Nahrungsergänzungsmittel greifen. Der Mikronährstoffkomplex Elevit® gynvital enthält wichtige Vitamine, Mineralstoffe sowie Spurenelemente und sorgt damit für eine gute Versorgung von Mutter und Kind.
 

Autolink Seo Tool disable: Hide in ebooklets: 

wallpaper-1019588
Seesaibling Linsen Specksauce
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Streck-die-Zunge-raus-Tag – Stick-Out-Your-Tongue-Day in den USA
wallpaper-1019588
Skandal um Netflix: Pfusch bei Death Note Realverfilmung
wallpaper-1019588
Foto-Galerie Ostern 2019
wallpaper-1019588
#197 Bücherregal - Von Hoffnung getragen
wallpaper-1019588
Wenn die Haifische Menschen wären
wallpaper-1019588
Rezension: Stille Schwester - Martin Krist