Schreibfreiheit tritt für Redefreiheit ein: Der Fall Sabaditsch-Wolf

Schreibfreiheit tritt für Redefreiheit ein: Der Fall Sabaditsch-Wolf

Auf der Webseite Redefreiheit in Gefahr berichtet Elisabeth Sabaditsch-Wolff über den ungeheuerlichen Angriff auf die Redefreiheit und zeigt Ihren eigenen Fall auf.

Am 15. September 2010 erfuhr Elisabeth Sabaditsch-Wolff aus den Medien, daß sie – wie der Niederländer Geert Wilders und der Kanadier Ezra Levant vor ihr – wegen “Volksverhetzung” und “Herabwürdigung religiöser Lehren” angeklagt worden sei. Grund dafür war ein Vortrag über den Islam auf der politischen Akademie der FPÖ der von einer News-Redakteurin besucht wurde.

Lesen Sie mehr darüber auf  http://savefreespeech.org/

Ihre Unterstützung in Form von Finanzen, Weitersagen usw. ist gefragt!

Die unglaubliche Meinungsdiktatur der EU trägt bereits Metternich´sche Züge und muß gebrochen werden solange es noch möglich ist.


wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
Suchttherapie mit Hilfe der Ohrakupunktur
wallpaper-1019588
BAG: Keine Kostenpauschale bei Verzug des Arbeitgeber über € 40!
wallpaper-1019588
Heute Abend kommt der spektakulärste Sternenhimmel des Jahres
wallpaper-1019588
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
wallpaper-1019588
Brotiebe - einfaches Dinkel-Roggenbrot mit Couscous
wallpaper-1019588
Meine erste Anstellung mit vielen Hindernissen
wallpaper-1019588
Glass