Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Früher mochte ich die Kombination aus Obst und Schokolade gar nicht. Schokoladenfondue oder Schokospieße auf dem Jahrmarkt konnten mir gestohlen bleiben. Oder Jaffa-Kekse: unten Keks, oben Schokolade und mittendrin Orangengelee - uaaahhh! Allein bei dem Gedanken daran schüttelt es mich noch heute und vermutlich könnte man allein damit eine ganze Nation spalten: die Jaffa-Keksen-Liebhaber vs. denen, die vermutlich lieber verhungern würden, bevor sie auch nur einen dieser Kekse essen.

Ein weiterer Klassiker meiner Kindheit (und schon lange Zeit davor, denn angeblich wurde das Dessert 1870 erfunden!): „Birne Helene". Pochierte Birne mit Vanilleeis und Schokoladensauce, ich mochte es noch nie. Dabei bin ich grundsätzlich eindeutig Team Schokolade, wenn es um Süßes geht. Aber auch da hat sich mein Geschmack in den letzten Jahren geändert. Die 300g Vollmilch-Nougat Schokolade lasse ich heute links liegen und genieße lieber ein Stück sehr gute und sehr dunkle Schokolade, das ich dann langsam auf der Zunge zergehen lasse.

Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Kürzlich kam dann der Monsieur mit folgendem Wunsch um die Ecke: „Kannst Du nicht mal einen Schokoladenkuchen mit ganzen Birnen darin backen? So, dass die Birnenstiele noch oben rausgucken? Das würde bestimmt hübsch aussehen, und es wäre dann quasi eine „ Birne Helene " in Kuchenform!"

Vielleicht sollte ich kurz erwähnen, dass mein Göttergatte zu der Fraktion „Jaffa-Keksen-Liebhaber" gehört und er die Kombination Schokolade-Obst richtig, richtig lecker findet. Und wenn ich den Monsieur mit einem Schoko-Birnenkuchen glücklich machen kann, dann ist das ein „Opfer", das ich sehr gerne bringe. Zumal auch ich gestehen muss, dass mir der Kuchen wirklich sensationell gut geschmeckt hat. Der Teig wird durch die Zugabe von gemahlenen Mandeln herrlich locker und die geschmolzene dunkle Schokolade sorgt für einen leicht zartbitteren Geschmack. Dazu die Süße der Birnen und ich hätte nie gedacht, dass das so unfassbar lecker ist! 🙂

Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Zutaten für eine Kastenform

  • 150 g dunkle Schokolade (70%)
  • 50 ml Cognac
  • 120 g Butter
  • 120 g Rohrzucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 3 große und sehr frische Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 3 Birnen, möglichst gleich groß
Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Zubereitung: Schokokuchen mit versunkenen Birnen

  1. Die Schokolade zusammen mit dem Cognac im Wasserbad schmelzen, zwischendurch vorsichtig umrühren. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Butter zusammen mit dem Zucker hell-cremig aufschlagen. Vanilleextrakt hinzufügen und nach und nach die Eier unterrühren.
  4. Die gemahlenen Mandeln mit dem Mehl, dem Backpulver und 1 Prise Salz vermischen.
  5. Die Mehl-Mischung und die geschmolzene Schokolade Esslöffelweise und abwechselnd zum Teig geben und unterrühren.
  6. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Den Teig hineingeben und glatt streichen.
  7. Die Birnen waschen und trockenreiben, anschließend senkrecht in den Teig setzen und vorsichtig reindrücken.
  8. In der Mitte des Ofens ca. 45 Minuten backen, anschließend vollständig in der Form auskühlen lassen.
  9. Den Schokokuchen mit versunkenen Birnen mit Schokoladensauce, Kuvertüre oder Puderzucker bestäubt servieren.
Schokokuchen mit versunkenen BirnenSchokokuchen mit versunkenen Birnen Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Vorbereitung: 30 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 45 Minuten

Danke für Eure freundlichen Bewertungen:


wallpaper-1019588
Wo Long: Fallen Dynasty nur ein Schwierigkeitsgrad – Director spricht über Herausforderungen im Spiel
wallpaper-1019588
Call of Duty Modern Warfare 2 Multiplayer mit KI-Gegnern und KI-Mitspielern – wo sie zu finden sind
wallpaper-1019588
Resident Evil 4 Remake kommt es doch noch auf Xbox One?
wallpaper-1019588
YouTube bald noch mehr Werbeanzeigen bei kostenlosen Nutzern