Schluss mit FIFA

Über viele Jahre hinweg war ich ein großer Fan der FIFA-Serie. Seit FIFA 09 habe ich jeden Teil auf dem PC ausgiebig gespielt und davor auf der PlayStation 2. Über eine lange Zeit hinweg hat mir das virtuelle kicken jede Menge Spaß, Frust und Überraschungen bereitet. Nun ist es aber vorbei.
Dabei sollte man meinen das man als PC-Spieler jetzt erst recht das neue FIFA 11 ausführlich spielen müsste. Immerhin hat das aktuelle FIFA für den PC endlich den Stand des Konsolentitels FIFA 10 erreicht und damit einen großen grafischen Sprung gemacht. Auch die Zweitkämpfe sind viel realistischer und ich habe mich sogar gefreut, dass ich mal was neues lernen musste um den Gegner den Ball ab zuknüpfen. Nicht desto trotz fehlt mir irgendwie die Motivation. Das ist auch an meinen Spielstunden, welche von XFire aufgenommen wurden, zu erkennen.

  • FIFA 09: 145 Stunden
  • FIFA 10: 62 Stunden
  • FIFA 11: 18 Stunden

Naja trotzdem war es schön. Vor allem die unmöglichsten Situationen haben mich immer wieder zum lachen gebracht. Ein Spiel in den letzten 10 Minuten mit zwei Toren gegen den höchsten Schwierigkeitsgrad drehen? NP mit dem nötigen Luck. Aber am eigentlichen Prinzip des Spiels hat sich um laufe der Jahre einfach zu wenig geändert und ein aktueller Kader ist einfach keine große Motivation. Trotzdem werde ich wohl in Zukunft wenn mich einer meiner Bekannten nach einem Duell an einem Rechner mit zwei Gamepads fragt nicht nein sagen. Dafür sind diese direkten Duelle einfach zu lustig.



wallpaper-1019588
Außergewöhnliche Haustiere – Diese 10 Exoten dürfen zu dir Nachhause
wallpaper-1019588
Makita Akkuschrauber Test 2021 | Vergleich der Besten
wallpaper-1019588
#1103 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #17
wallpaper-1019588
Linwood Barclay – Fenster zum Tod