Schauinsland wächst 2019 um 5 Prozent

Schauinsland-Reisen bekräftigt im Geschäftsjahr 2018/19 ein Teilnehmerwachstum von fünf Prozent. Damit ist der Reiseveranstalter sehr gut ins Jahr gestartet, wie das Duisburger Unternehmen im Vorfeld der ITB vermeldet.

Das eigene zum Geschäftsjahresbeginn gesetzte Unternehmensziel konnte damit erfüllt werden. Vor allem der Januar sei entgegen dem Branchentrend ein guter Monat für das Familienunternehmen gewesen, von einer Zurückhaltung der Kunden sei wenig zu spüren. +

Schauinsland wächst 2019 Prozent

Gemäss der Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) lag Schauinsland-Reisen in der heissen Buchungsphase zweistellig über dem Markt. Vor allem die starke Nachfrage der Zielgebiete Tunesien (+ 50%), Türkei, Ägypten (jeweils + 30%) und der Vereinigten Arabischen Emirate (+ 20%) kompensierten die leichten Rückgänge im westlichen Mittelmeer.

Rekordergebnis im 2017/18

Schauinsland-Reisen hat das letzte Geschäftsjahr 2017/18 mit einem Rekordergebnis von 1,34 Milliarden Euro Umsatz und 1,61 Millionen Teilnehmern abgeschlossen. Im deutschen Markt belegt das mittelständische und konzernunabhängige Unternehmen den sechsten Platz unter den Flugreiseveranstaltern.

Geschäftsführer Gerald Kassner, alleiniger Inhaber und Geschäftsführer in der dritten Familien-Generation, prognostizierte bei Bekanntgabe dieser Zahlen im Oktober 2018 für das neue Geschäftsjahr einen Teilnehmerzuwachs von fünf Prozent. Trotz der Germania-Insolvenz und der leichten Rückgänge im westlichen Mittelmeer ist Kassner zuversichtlich, diese Planzahl zu erreichen.

«Mit der aktuellen Entwicklung bin ich sehr zufrieden. Insbesondere mit dem zweistelligen Umsatzplus im Januar, aber auch der Februar sieht vielversprechend aus. Ich bin ausserdem zuversichtlich, dass die Balearen und die Kanaren mit einem starken Kurzfristgeschäft den Turnaround schaffen und zum Geschäftsjahresende auf Vorjahresniveau liegen werden», so Kassner.

Ausreichend Flugkapazitäten trotz Insolvenz der Germania

Aktuell entwickeln sich beide Zielgebiete bei Schauinsland deutlich besser als am Markt. In Bezug auf Mallorca mag dies ursächlich mit der neuen und frischen Imagekampagne “Mallorca freut sich auf dich” zusammenhängen.

Auch die Germania-Insolvenz bringt Kassner nicht aus der Ruhe. «Für den Sommer 2019 stehen ausreichend Flugkapazitäten zur Verfügung. Mit einem Engpass ist derzeit nicht zu rechnen», erläutert Kassner, der zu 50% an der Airline Sundair beteiligt ist. Diese Beteiligung trägt mit der Stationierung von zwei A-320 Maschinen an den Standorten Bremen und Dresden zur Entspannung am Flugmarkt bei.

Quelle: Pressemitteilung

Schauinsland wächst 2019 um 5 Prozent10 (99.81%) | 931 Bewertung[en]

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...


wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
Iberico Presa Bellota, Apfel, Kartoffel und Roggensauer
wallpaper-1019588
Im Weltraum hört dich niemand stalken
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Brandnooz BIO Box Oktober 2019 ~ 100% BIO
wallpaper-1019588
Lembcke Manufaktur 1915 - Cheeese! Hott
wallpaper-1019588
PalmaActiva wählt 50 Telefonassistenten für den Reiseveranstalter TUI aus
wallpaper-1019588
Synchro-Clip zu Mob Psycho 100 II veröffentlicht