Säuerlich-süßer Himbeer-Rhabarber-Kuchen

Rhabarber-Kuchen

Oh, Du schöne Rhabarberzeit! Endlich bist Du wieder da, und endlich scheint auch meine Phase der missglückten Kuchen vorbei zu sein! Ich sag Euch, das war nicht lustig. Weder für mich, noch für alle anderen in meinem Umfeld. Ich liebe Kuchen! Und ein Wochenende ohne selbstgebackenen Kuchen ist für mich nahezu undenkbar. Man setzt sich gemütlich zusammen, ratscht und genießt. Ich bin daher auch der festen Überzeugung, dass sich jedes noch so große Problem bei einem guten Stück Kuchen lösen lässt. Zumindest meine Probleme geraten für einen kurzen Moment in Vergessenheit. Also, her mit einem Himbeer-Rhabarber-Kuchen!

Umso blöder, dass meine letzten drei Kuchen totaler Mist waren. Zwei Kuchen landeten vor den erstaunten Augen des Monsieur direkt in der Tonne. Ich muss tatsächlich wie eine wildgewordene Furie ausgesehen haben, als ich die Kuchen mit voller Wucht in die Mülltonne schmetterte. Der Monsieur guckte leicht besorgt und wusste nicht, dass er mit den Worten, „Ach, aber so schlimm sieht der Kuchen doch gar nicht aus. Den kann man bestimmt noch essen!“, alles nur noch schlimmer machte! Der dritte Kuchen war zwar geschmacklich gut, hatte aber so eine „Schleife“, dass er mich leider auch nicht wirklich glücklich gemacht hat. Der Rest fand sich dann ebenfalls im Mülleimer wieder.

Nun also: Rhabarber mit Himbeeren. Diesmal wusste ich jedoch auf was ich mich einlasse, denn den Teig habe ich schon für diverse andere Kuchen verwendet. Mit Erfolg. Und so ist auch diese Kombination mit Rhabarber und Himbeeren so gut geworden, dass sie mich quasi in den 7. Kuchenhimmel katapultiert hat! Säuerlich-süßer Himbeer-Rhabarber-Kuchen | Madame Cuisine Rezept

Säuerlich-süßer Himbeer-Rhabarber-Kuchen | Madame Cuisine Rezept

Zutaten

für eine Springform mit 26cm Durchmesser

  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100g Zucker + 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 125g Butter
  • 500g Rhabarber
  • 250g Himbeeren
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Mandelblättchen
  • nach Wunsch Puderzucker zum Bestäuben

Säuerlich-süßer Himbeer-Rhabarber-Kuchen | Madame Cuisine Rezept

Zubereitung: Himbeer-Rhabarber-Kuchen

  1. Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in eine große Schüssel sieben.
  2. 100g Zucker, Vanillezucker, Salz, 1 Ei und 1 Eigelb, sowie die Butter in Stücken dazugeben. Alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Eine Springform mit Backpapier auslegen oder mit etwas Butter einfetten. Zwei Drittel des Teiges in die Form drücken, dabei am Rand ca. 1cm hochziehen. Das letzte Drittel Teig für die Streusel beiseite stellen.
  4. Den Rhabarber waschen, putzen und in ca. 2cm lange Stücke schneiden.
  5. Die Himbeeren verlesen und ggf. vorsichtig waschen. Die Himbeeren mit dem restlichen Zucker (100g), dem Zitronensaft und dem Rhabarber vermischen. Anschließend alles auf den Teigboden geben.
  6. Den restlichen Teig mit den Händen zerkrümeln und als Streusel über die Himbeer-Rhabarber-Mischung geben. Mandelblättchen darüber streuen und alles in der Mitte des auf 175 Grad Umluft vorgeheizten Ofens für ca. 50 Minuten backen.

Den Himbeer-Rhabarber-Kuchen abkühlen lassen, und nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben. Ich wünsche gutes Gelingen!

Säuerlich-süßer Himbeer-Rhabarber-Kuchen | Madame Cuisine Rezept

Säuerlich-süßer Himbeer-Rhabarber-Kuchen | Madame Cuisine Rezept

Säuerlich-süßer Himbeer-Rhabarber-Kuchen | Madame Cuisine RezeptSäuerlich-süßer Himbeer-Rhabarber-Kuchenvon Sonja am 1. Mai 2017

Vorbereitung: 30 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 50 Minuten

Nährwert pro Portion ca.: 220 Kalorien

wallpaper-1019588
Darkest Dungeon 2 neues Update überarbeitet Progression von Grund auf – das erwartet Spieler
wallpaper-1019588
Netflix investiert weiter in Gaming, eröffnet erstmalig eigenes Studio in Finnland
wallpaper-1019588
Dead Cells Patch 1.4 soll stottern beseitigen
wallpaper-1019588
Battlefield 2042 Waffen, Map Überarbeitung und neues Event, alle Infos zum 2.1 Update