Kichererbsen-Curry mit Auberginen

kichererbsen-curry03

Ein vegetarisches Indisches Curry passt für mich in jede Jahreszeit. Aktuell sollte Frühling sein, und auch wenn sich der Winter dieses Jahr bis Ende April gehalten hat, mit Schnee rechne ich im Mai jetzt wirklich nicht mehr. Wenn ich heute aus dem Fenster schaue, ist alles grau und regnerisch. Das absolute Sonntagswetter. Die perfekte Gelegenheit, um mir die Sonne einfach auf den Teller zu zaubern!

Der frische Koriander und der leicht gesalzene Naturjoghurt ergänzen den kräftigen Geschmack vom Curry ganz wunderbar. Den Basmatireis koche ich nicht in der „Quellmethode“ (2:1 Wasser zu Reis), sondern mit 3-4 Tassen Wasser. Zuerst wasche ich den Reis unter kaltem Wasser ab, dann wird der Reis in kochendes Wasser gegeben und bei geringer Hitze ca. 12 Min geköchelt. Die Garzeit bei Bastmatireis ist im Vergleich zu anderen Reissorten eher kurz, denn die Basmati-Reiskörner sind lang und dünn, im Gegensatz zu eher runden und dickeren Körnern anderer Reissorten.

Den Reis fange ich dann in einem feinen Sieb auf, und entsorge das restliche Kochwasser, wie beim Pasta-Kochen. Auf diese Weise werden auch Teile der Reisstärke weggewaschen, wodurch der Reis leichter und fluffiger wird. Das Rezept und auch die Reis-Methode habe ich übrigens vom Blog „Chef de Home„, allerdings habe ich hier noch fein geschnittene Auberginen-Würfel ergänzt (was aus meiner Sicht eine gute Idee ist).

Kichererbsen-Curry mit Auberginen | Madame Cuisine Rezept

Zutaten

Für 2-3 Personen

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 saftige Tomaten
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück (ca. 30g) Ingwer
  • 1 Aubergine
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel / Cumin
  • 1 TL Koriander, geschrotet
  • 4-5 Stengel frischer Koriander
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 125g Basmatireis
  • 1 Becher Joghurt
  • 2 EL Olivenöl
  • getrocknete Chili, gerebelt
  • Salz, Pfeffer

Kichererbsen-Curry mit Auberginen | Madame Cuisine Rezept

Zubereitung: Kichererbsen-Curry mit Auberginen

Die Zubereitung dauert ca. 30 Min.

  1. Eine Tasse Basmatireis (ca. 125g) im feinen Sieb unter klarem Wasser waschen. Die 3-4 fache Menge Wasser (3-4 Tassen) zum kochen bringen, 2 TL Salz zugeben, und dann den Reis darin auf kleiner Hitze ca. 12 Min köcheln.
  2. Aubergine waschen und in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, dann die Aubergine darin auf mittlerer Hitze für 15 Min sanft anbraten. Durch das sanfte Anbraten im Olivenöl verliert die Aubergine ihre Bitterstoffe.
  3. Parallel: Tomate waschen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Alles grob schneiden. Dann zusammen mit den Gewürzen im Häcksler zerkleinern und zu einer feinen Paste verrühren.
  4. Den Reis nach der Kochzeit vom Herd nehmen und das übrige Wasser abgießen.
  5. Die Tomaten-Zwiebel-Knoblauch-Paste zu den Auberginen in die Pfanne geben und alles für 5 Min. einköcheln.
  6. Kichererbsen und Gemüsebrühe zugeben und weitere 5 Min einköcheln, bis die Konsistenz sämig ist. Nach Bedarf mit Salz und Chiliflocken abschmecken.
  7. Den Joghurt mit etwas Salz verrühren, Reis auf Teller verteilen und das Kichererbsen-Curry darauf verteilen. Mit frischem Koriander und Joghurt servieren.

Kichererbsen-Curry mit Auberginen | Madame Cuisine Rezept

Kichererbsen-Curry mit Auberginen | Madame Cuisine RezeptKichererbsen-Curry mit Auberginenvon Martin am 7. Mai 2017

Vorbereitung: 10 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 20 Minuten

Nährwert pro Portion ca.: 420 Kalorien

wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby gibt erste Bandwelle mit The Streets bekannt
wallpaper-1019588
WordPress 5.1
wallpaper-1019588
"Vice - Der zweite Mann" / "Vice" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Reisen - Rhodos 2019 | The Nina Edition
wallpaper-1019588
Glutenfreier Cheesecake – und ein Interview zum Leben mit Zöliakie (Werbung, unbezahlt)
wallpaper-1019588
Strandbar der Cala Varques bleibt trotz der Geldstrafe von hunderttausend Euro geöffnet
wallpaper-1019588
Uli Jon Roth – LegendsVIP Boat