Sauer, süß & selten

Dieser Beitrag enthält Werbung*

Freunde von Hausmannskost aufgepasst - heute möchte ich euch das zweite Buch von Gisela Toth mit dem Titel , herausgegeben von der Kultur.Region.Niederösterreich GmbH, präsentieren. Wie auch im ersten Buch „Strudl & Sterz" , das ich euch bereits vorgestellt habe, hat die Autorin Rezepte von selten gewordenen, regionalen Schmankerln aus privaten Rezeptsammlungen, Wirtshausküchen und alten Kochbüchern aufgestöbert und auf ihre Umsetzbarkeit geprüft. Weiters galt es auch die teilweise noch in Kurrentschrift verfassten und mit alten Begriffen für Maßeinheiten versehenen Rezepte zu übersetzen.

Im Sinne der Initiative „Wir tragen Niederösterreich" leistet das Buch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Bewusstseins für die Qualität in und aus Niederösterreich und hilft so die überlieferte Esskultur zu bewahren.

Zu Beginn werfen wir einen Blick in das Inhaltsverzeichnis:
- Suppeneinlagen
- Suppen
- Vorspeisen
- Beilagen
- Hauptspeisen
- Nachspeisen
- Brotteige
- Marmeladen/Chutneys
- Gewürze
- Butter/Pesto/Ketchup
- Liköre/Säfte/Essig

Die einzelnen Anleitungen sind auf den Punkt gebracht und werden ab und zu durch Tipps für Beilagen, Variationen und zur Zubereitung ergänzt. Das Layout ist schlicht und übersichtlich gestaltet und wird gelegentlich durch schöne Fotos abgerundet. Teilweise sind pro Seite mehrere Rezepte angeführt und bei den Gerichten wird auf ausgefallene Zutaten und Fertigprodukte verzichtet.

Die Auswahl an Rezepten umfasst viele Mehlspeisen und passt für die diversen Anlässe wie Ostern, Weihnachten, etc. Nachfolgend ein kleiner Auszug: Brot-Suppe, Rucola Erdäpfel-Suppe, Grammel-Apfelschmalz, Rahmkohl, Semmelknödel, Rindsgulasch, Zwiebelrostbraten gedünstet, Lammkoteletts gebraten, Falscher Hase, Schweinsbratl mit Kräutern, Krautauflauf, Putenrollbraten, Rehschulter, Feuerflecken, Krapfen, Erdäpfelschmarrn, Schokoladentorte, Ketchup, Rumtopf uvm. Neben Bildern von alten Küchenutensilien wie Kaffeemühlen, Schmalztopf, Butterfass usw. lockern Geschichten und Sprüche zu Traditionen und Bräuchen rund um die Küche, verfasst von der bekannten Mundartdichtern Isolde Kerndl, zusätzlich auf.

Im Anschluss folgen praktische Haushaltstipps zu den Zutaten und zur Zubereitung, das alphabetisch sortierte Rezeptregister und die Biografien der Köchin Gisela Toth und der Schriftstellerin Isolde Kerndl.

Fazit: Eine gelungene Fortsetzung, die uns nicht nur einen Blick in die mehrere Generationen alten, Waldviertler Kochtöpfe mit ihren bodenständigen Rezepten werfen lässt, sondern auch Einblick in den früher oft beschwerlichen Alltag gewährt. Mit wenigen und einfachen Zutaten entsteht hier leckere Hausmannskost!

Sauer, süß & selten© Kultur.Region.Niederösterreich GmbH

Sauer, süß & selten
Waldviertler Schmankerl
Gisela Toth

Hardcover
176 Seiten
Format: 18,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-9030-5822-4

* Dieser Artikel enthält Amazon Affiliate Links, die ich freiwillig einsetze. Wenn du darüber bestellst, bekomme ich ein paar Cent Provision, ohne dass es für dich teurer wird. Danke!


wallpaper-1019588
Sword Art Online-Marathon auf ProSieben MAXX
wallpaper-1019588
Das beliebteste aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Schwedisches Design trifft auf schwedisches Design - Apfelbäckchen im Möbelhaus mit Ebbe + Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Neue Interessensvertretung der Games-Branche in Mitteldeutschland
wallpaper-1019588
Hochzeitsfotos und Kinder
wallpaper-1019588
KUSCHLIG KULINARISCHE WINTERAUSZEIT IM ‚PURADIES‘ – im verschneiten Leogang/Salzburg
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #39
wallpaper-1019588
Mozartcreme mit Marzipan-Schokoherzen