Salo

Salo, ukrainischEin Freund aus der Ukraine ließ mir über Umwege Salo zukommen. Weshalb ich mich SOFORT bei ihm meldete, um ihm “Danke!-Danke!-Danke!” zu sagen. Was möglicherweise im unorthodoxen Kernland der Christenheit nicht verstanden wird, denn Salo ist nichts anderes als Schweinespeck. Ein in Salz und diversen Gewürzen gereifter, sechs bis zehn Zentimeter dicker schweinischer Rückenspeck.

Aber nicht ums Essen geht es – Salo ist Religion. Es ist die Hostie der ukrainischen Lebensweise.

Kein Gramm Salo den Moskowitern!В українській культурі сало набуло дещо культового значення, denn es war wunderbar geeignet, sich gegenüber den Türken im Süden wie auch gegenüber den Juden im Westen abzugrenzen. Mit den Türken befand man sich als stolzer Kosak traditionell in Dauerfehde, den anderen hatte man – im Auftrage polnischer Herren – Abgaben zu leisten. Beiden Feinden verbat deren Religion Schweinefleisch und so ist es geradezu logisch, dass, was eine Seite nicht essen kann, auf der anderen kultiviert wird.

Glühbirne   Wer in der Ukraine ein Geschäft beginnen will, ist gut beraten, auf die Frage, was er denn in der Ukraine wolle, zu antworten:

“Ich kam eigentlich nur, um Salo zu probieren.”

Alles andere ist nebensächlich.


Einsortiert unter:По-украински, Kulinarisches Tagged: Abgrenzung, Religion, Salo, Schweinefleisch, Speck

wallpaper-1019588
Hinter den Kulissen bei Fluffy Fairy Games
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Pistentouren rund um Salzburg: hier darfst du gehen
wallpaper-1019588
Erzähl doch mal ...
wallpaper-1019588
Pink Plateau Sneakers and Sweatdress
wallpaper-1019588
Philippus Arabs
wallpaper-1019588
Rotes Thai Curry mit Hähnchenfleisch und grünem Spargel
wallpaper-1019588
Linsensalat mit Spargel, Zucchini, Tomaten