Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit

Jean-Jacques_Rousseau_(painted_portrait)

“… doch dasjenige, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft.“

Manchmal tut ein Klassiker gut.

Hin und wieder lese ich gern in Büchern, gestern also Rousseau, Jean-Jacques, “Bekenntnisse, Band II”.  Markierte lesend dies und jenes, wie zur Erinnerung.

Doch immer wieder ward ich aus Gedanken gerissen – sie hat seit den Mittagsstunden ein iPad. So sehe ich mich – der vermeidliche iPad-Experte – alle fünf Minuten gefragt, wie dieses und jenes funktioniert. Was ich aber nicht wissen kann, weil ich noch nie ein iPad besaß.

“Du musst alles Vorhandene einfach einmal der Reihe nach ausprobieren, dann wirst Du wissen können, wie es funktioniert.”

So mein unverbindlicher Ratschlag, um des lieben Friedens willen. Ein iPad – vermute ich – ist nicht viel mehr als ein Mann.


Einsortiert unter:Дневник, Möhlen Tagged: iPad, Rousseau

wallpaper-1019588
Durchgelesen – „Eine Frau am Telefon“ v. Carole Fives
wallpaper-1019588
Wenn der Storch kommt
wallpaper-1019588
AIDAnova: Riesiges Heckteil wurde ausgedockt
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Hoppid, liebe Leser
wallpaper-1019588
Merkels nächster Offenbarungseid nennt sich „Digitalrat“
wallpaper-1019588
Vegan Abnehmen – Die besten Tipps und Tricks!
wallpaper-1019588
Ein Rahmen zur Erinnerung