Saftiger Schoko-Nuss-Kuchen

Backen kann so einfach sein, so wie das Rezept das ich Euch heute mitbringe und dessen Ergebnis nicht nur aussieht wie vom Bäcker sondern auch noch ruckzuck entstanden ist und so herrlich saftig und gut schmeckt, dass es ab jetzt mein Lieblingskuchen ist...so ein leckeres Küchlein, das ganz auf Mehl und Milch verzichtet.
Saftiger Schoko-Nuss-Kuchen
Für eine 18er Springform benötigt man:
  • 80g weiche Butter
  • 150g Zartbitterschokolade
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 5 Eier Größe L
  • 80g Sukrin (kann mit normalem Zucker ausgetauscht werden!)
  • Salz
  • 150g Zartbitterkuvertüre
  • 50g Kokosfett
  • 10g Mandelblättchen
  • etwas Butter und Semmelbrösel für die Form
Saftiger Schoko-Nuss-KuchenBackofen auf 150°C Umluft vorheizen.

18er Springform mit Butter gut einfetten und dann mit Semmelbröseln ausstreuen, überschüssige Semmelbrösel, die nicht an der Form haften bleiben ausschütten.

Schokolade in der Küchenmaschine zerkleinern, es sollen ruhig noch kleine Stückchen übrigbleiben. Alternativ kann man die Schokolade auch mit dem Messer zerhacken.

Haselnüsse und Backpulver miteinander vermischen und beiseite stellen.


Eier trennen. Eiweiss sehr steif schlagen und beiseite stellen.


Butter und Sukrin mit einer Prise Salz cremig schlagen. Eigelbe unterrühren und im Anschluss die Haselnuss-Backpulvermischung. Dass der Teig an dieser Stelle sehr fest ist, ist normal, keine Sorge.
Die Hälfte des Eischnees gut unterrühren. Die andere Hälfte portionsweise vorsichtig unterheben.
Teig in die Springform füllen und glatt streichen.
Bei 150°C Umluft 45 min backen, auch wenn er Euch bei der Holzstäbchenprobe noch ein wenig zu feucht erscheint, ist dies okay, backt er länger, wird er zu trocken.
Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter stellen und den Rand vorsichtig mit Hilfe eines Messers vom Springformrand lösen, diesen aber noch nicht entfernen.
Kuchen in der Form auskühlen lassen.
Kuvertüre gemeinsam mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen und über den ausgekühlten Kuchen giessen, dabei glattstreichen, damit die Schokolade auch an den Seiten runterlaufen kann.
Auf die noch nicht ganz getrocknete Kuvertüre Mandelblättchen streuen.
Guten Appetit!
Inspiriert durch ein Rezept aus der Zeitschrift "Lecker" März 2014
Saftiger Schoko-Nuss-Kuchen
Saftiger Schoko-Nuss-KuchenHilfreiche Tips:
  • Anstatt des Kokosfetts das man am Stück im Supermarkt kaufen kann, könnt Ihr auch das reine Kokosfett nehmen, das sich bei der Kokosmilch immer oben an der Dose absetzt.
Saftiger Schoko-Nuss-KuchenSaftiger Schoko-Nuss-KuchenSaftiger Schoko-Nuss-Kuchen

wallpaper-1019588
Netflix kündigt weitere Partnerschaft mit Anime-Studios an
wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Jede Ordnung sollte ab und an überprüft werden
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Das Video zu „Warrior Heart“ von DINAH macht sich auf die Suche nach dem eigenen Ich
wallpaper-1019588
Alverde Naturkosmetik - dekorative Produkte für die sensible Haut
wallpaper-1019588
[Werbung] Buchrezension "Dein Leben ist kein Zufall" von Hatice Schmidt + Gel Eyeliner Inventur
wallpaper-1019588
Booksmart
wallpaper-1019588
#0957 [Session-Life] Weekly Watched 2019 #43 – #45