Saftige Brownies glutenfrei, vegan & fructosearm

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm
  • Trockene Zutaten:
  • 1 Tasse Weißes Reismehl (250 ml)
  • 1/4 Tasse Tapiokastärke (60 ml)
  • 1/4 TL Xanthan Gum
  • 2 EL Maisstärke
  • 35 g Traubenzucker
  • 25 g Kakaopulver, ungesüsst
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Backsoda
  • 1/2 TL Zimt
  • eine Prise Salz
  • Feuchte Zutaten:
  • 125 ml Reissirup
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 125 ml kochend heißes Wasser
  • 2 EL flüssiges Vanille-Extrakt
  • Sonstiges:
  • 30 g fructosearme Zartbitterschokolade in kleine Stücke gehackt (ca. 1/3 Tafel)
Druckerfreundlich oder PDF

Es ist schon komisch, wie manchmal der Körper regelrecht nach Süßem, im Besonderen nach Schokolade “schreit”. Bei mir kommt das sicher daher, weil ich letzte Woche mit einer Grippe im Bett gelegen bin und meine Energie-Ressourcen wieder aufgeladen werden wollen. Jedenfalls bekam ich am Wochenende plötzlich richtigen Heißhunger nach etwas Schokoladigem und da fiel mir mein Brownies Rezept ein. Und weil man sich manche Wünsche einfach erfüllen soll, habe ich diese saftigen und fluffligen Brownies wieder einmal gebacken – und ich sage euch, sie sind ein absoluter Schokoladen-Traum der noch dazu glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm ist!

Die Mengenangaben in ml sind leicht in einem Messbecher oder mit den Messbecher Cups messbar.

 

Zubereitung

Das Backrohr bei 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine 20 x 20 cm Backform mit Backpapier auslegen. In einer Rührschüssel sämtliche trockenen Zutaten gut miteinander vermengen. Die feuchten Zutaten nach und nach hinzufügen und alles zu einem cremigen Teig rühren. Diesen in die Backform füllen, glatt streichen und mit den Schokoladenstücken belegen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170° Ober- und Unterhitze für 20-25 Minuten backen. Die Brownies sollten eine leichte Kruste erhalten und in der Mitte noch schön saftig sein. Nach dem Backen die Brownies etwas abkühlen lassen, in kleine Stücke schneiden und am besten noch lauwarm geniessen! In einer luftdicht verschlossenen Box aufbewahren.

  • Backtemperatur: 170° C Ober- & Unterhitze
  • Backzeit: 20-25 Minuten
  • Dieses Rezept ist: Glutenfrei - Laktosefrei - Caseinfrei - Ohne Milch - Sojafrei - Ohne Ei/Eifrei - Nussfrei - Fructosearm - Zuckerfrei - Hefefrei - Vegan - Vegetarisch

Tipps

  • Am besten schmecken die Brownies mit Reismehl; man kann aber auch zB Kichererbsenmehl verwenden.
  • Anstelle von Tapiokastärke kann man auch Kartoffelstärke nehmen.
  • Die 2 EL Maisstärke haben die Funktion von einem Ei-Ersatz. Anstelle dessen kann man auch 2 EL Pfeilwurzelmehl oder 1/2 -1 Banane zerdrückt (je nach Größe) verwenden.
  • Anstelle vom Traubenzucker kann man auch Sukrin oder Puderzucker verwenden – bei Puderzucker sind die Brownies allerdings nicht mehr fructosearm!
  • Genauso kann der Reissirup durch Ahornsirup ersetzt werden; Ahornsirup ist jedoch auch nicht fructosearm!
  • Und wenn man kein flüssiges Vanille-Extrakt Zuhause hat, dann kann man auch gemahlenes Vanillepulver oder das Mark 1 Vanilleschote nehmen + die 2 EL Flüssigkeit mit Wasser ersetzen.
  • Ich verwende immer die fructosearme Zartbitterschokolade von Filita (erhältlich bei Frusano); man kann aber jede verträgliche Schokolade verwenden.
  • Wer mag könnte auch noch ein paar gehackte Mandeln oder Walnüsse (wenn verträglich) in den Teig mischen.
  • Für ein köstliches Dessert einfach die Brownies mit einer Kugel Kokoseiscreme und frischen Früchten servieren!

 

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm

Saftige Brownies glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) und fructosearm

 


wallpaper-1019588
Jetzt bewerben: Gaming Aid hat noch Stipendienplätze zu vergeben
wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Netflix: Neue Infos zu Neon Genesis Evangelion bekannt
wallpaper-1019588
100 Inseln – Naturwunder auf Luzon
wallpaper-1019588
Der Amoklauf von Hanau war mit Ankündigung…
wallpaper-1019588
Deutscher Trailer zu „Miss Kobayashi’s Dragon Maid“ veröffentlicht
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (274): Douglas Dare, Pish, Lanterns On The Lake
wallpaper-1019588
Samstagseintopf: Würstchenpfanne mit Kartoffeln und Kürbis