Rumkugeln in "Light-Version"

Zugegeben -  das ist mal zur Weihnachtszeit gepostet worden. Ich hatte das mal in einem ehemaligen Blog von mir geschrieben. Aber da auch in den Supermärkten schon die ersten Spekulatius gesichtet worden sind, denke ich, kann ich das Rezept hier auch schon mal posten...Ausprobieren lohnt sich!
Es gibt auch kleine Rumkugeln oder Pralinen OHNE extra Butter. Quasi die Light Version. Man bekommt ca 40-45 Kugeln aus den Angaben - mein Tipp wenn man diese Köstlichkeiten verschenken möchte und selber noch in den Genuss der einen oder anderen Kugel zu kommen, gleich die doppelte Menge machen. Das schöne ist, es geht sehr schnell zu machen.
Ihr benötigt für ca. 45 Kugeln:
1 Biskuitboden (250g Wiener Boden, Fertigprodukt).
50 g Gewürzspekulatius
60 ml Rum
150 g Vollmilchschokolade
2 EL echten Kakao
So das Original - ich habe noch 1 TL Spekulatiusgewürz dazu gegeben.
Dann zerbröselt ihr den Biskuitboden. Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkleinern. Die Brösel dann mit dem Rum vermengen.
Vollmilchschokolade im Wasserbad schmelzen. Zu der Biskuitmasse geben und gut vermengen. Ihr habt dann einen festen Teig zum Schluss.
Aus der Masse 40-45 kleine Kugeln formen und in Kakaopulver wenden. Rumkugeln 1 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Da wir hier echte Schokolade verwenden wird diese wieder hart.
In einer luftdichten Dose halten sich die Kugeln dann ca 2 Wochen - wobei wenn man die verschenkt bestimmt nicht so lange aufbewahrt werden.
Für WW Freunde: ihr dürft euch bei 45 Kugeln pro Rumkugel 1 Tages Wert anrechnen!

wallpaper-1019588
[Comic] Strangers in Paradise [2]
wallpaper-1019588
Corona Kontaktverfolger-App Luca erfreut sich wachsender Beliebtheit
wallpaper-1019588
Hundeabsperrgitter
wallpaper-1019588
Wie viel Sand für Sandkasten? Mit diesem Trick finden Sie die optimale Menge