RP – 23.05.2011: „Konzerne: Im Winter droht Blackout“

Anmerkung:

Mmhh, wegen der Wartungsarbeiten sind zur Zeit nur vier Meiler am Netz. Gefahrenlage: kritisch aber beherrschbar laut Ihrer Zeitung. Ich frage mich allen ernstes, was haben denn die anderen 13 AKW in der Zwischenzeit gemacht, wenn sie nicht ebenfalls wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet waren?
Jedes Kernkraftwerk erbringt einen täglichen Netto-Gewinn von 1 Million Euro. Die 17 deutschen AKW haben also jährlich ungefähr 6,2 Milliarden Euro in die Konzernkassen gespült. Nun, da fällt mir prompt ein, was man damit hätte anstellen können: pro Jahr ca. 1 Million „ZuHause-Kaftwerke“ von Lichtblick finanzieren, mit denen die Kunden ihren Strom selber produzieren und damit eine angebliche Stromlücke ungeschehen machen könnten…

Quelle:

http://www.lichtblick.de/h/ZuhauseKraftwerk_285.php

http://www.greenpeace.de/themen/atomkraft/presseerklaerungen/artikel/greenpeace_berechnet_gewinne_aus_atomlaufzeiten/



wallpaper-1019588
#1160 [Review] brandnooz Box August 2021
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Lynette Bishop vor
wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog