Roter Quinoa Detox Salat

Gesunder Quinoa Detox Salat mit cremigem Dressing und wenigen Zutaten ist das perfekte Essen, wenn man mal wieder zu viel Süßes gefuttert hat. Mit jedem Bissen fühlst du dich wieder besser und da der Quinoa Salat super vorbereitet werden kann, eignet er sich auch prima für's Büro oder für die schnelle Küche nach der Arbeit!

Roter Quinoa Detox Salat

Heute geht's mal um Quinoa. Denn ich habe festgestellt, dass ich tatsächlich kein einziges Qunioa Rezept auf diesem Blog habe o.O Waaaas? Gesunde Küche ohne Quinoa?! Geht ja gar nicht, denkst du dir bestimmt... dachte ich nämlich auch! Also heute mein liebster Qunioa Salat: ein Detox Salat mit rotem Quinoa.

Roter Quinoa Detox Salat

Warum Detox? Weil viele gute Zutaten drin sind, die

  • entgiften
  • den Körper mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen
  • entzündungshemmende Eigenschaften besitzen

Und wie du vielleicht nach der Einleitung vermutet hast, hatte ich die letzten Tage einen Trip in der Süßigkeiten-/Chips-/Tiefkühl-Abteilung im Supermarkt und ja, ich gestehe, nicht nur einen o.O Also, wenn du auch das Gefühl hast deinem Körper wieder ein bisschen was Gutes zu tun (das noch lecker schmeckt), dann kann ich dir diesen Salat ans Herz legen. Ach du gehörst zu den Menschen die eine Grenze beim Chips/Pommes/Schokoladen/Eis Essen haben? Ach so... okay.... dann mach ich mal schnell weiter bevors unangenehm für mich wird...

Roter Quinoa Detox Salat Roter Quinoa Detox Salat

Du kannst natürlich auch anderen Quinoa nehmen. Ich mag den roten am liebsten, deshalb kam der rote in die Schüssel. Das Gute an diesem Quinoa Salat ist, dass du wenige Zutaten benötigst und maximal 15 Minuten brauchst um ihn zuzubereiten (die Kochzeit natürlich nicht mit eingerechnet, während der kann man sowieso was anderes machen). Die Zutaten kannst du gerne austauschen, nur beim Dressing bin ich pingelig 😉 das muss dazu! Roter Quinoa und cremiges Tahini Dressing gehören einfach zusammen!

Der Salat schmeckt nussig fein und das Dressing gibt eine leichte Frische / Schärfe hinzu. Kohlrabi hat gerade Saison, deshalb fand auch er den Weg in die Salatschüssel. Mit Nüssen / Kernen und Kräutern pimpst du das Ganze etwas auf und schwups: fertig ist ein gesundes, leckeres und sättigendes Essen. Komplett ohne Gluten und vegan ist's auch!

Roter Quinoa Detox Salat

Zutaten

  • 150 g roten Quinoa
  • 1 mittelgroße rote Paprika
  • 1 Kohlrabi
  • 1 kleine Gurke
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Avocado
  • TK Kräuter
  • Optional: Kürbiskerne oder Nüsse

Dressing

  • 30 g Tahini
  • 2 Esslöffel veganen Joghurt
  • 50 ml vegane Milch
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 cm großes Stück Ingwer
  • Salz und Peffer

Zubereitung

  1. Wasche und koche den Quinoa nach Packungsanleitung.
  2. Schneide das Gemüse in Scheiben / Streifen und gib alles in eine Schüssel.
  3. Mische für das Dressing Tahini, Joghurt, Milch, Zitronensaft und Gewürze zusammen.
  4. Reibe den Ingwer fein und gib ihn zum Dressing dazu.
  5. Den gekochten Qunioa abtropfen und mit dem Gemüse vermischen.
  6. Das Dressing, Nüsse und Kräuter mit dem Salat vermischen.

Der Salat eignet sich als leichtes und gesundes Abendessen, kann aber genauso gut mit ins Büro genommen werden. Den Quinoa kannst du problemlos einen Tag vorher kochen und im Kühlschrank aufbewahren.

Ach eine Anmerkung: Wenn du den Salat gegessen hast mach unbedingt einen Spiegel Check!! Ich hatte nach dem Essen ganz viel Quinoa zwischen den Zähnen. Wäre ja super peinlich, wenn das jemand gesehen hätte! Ach moment, mein Freund hat's gesehen, egal...

Am Freitag gibt's das nächste Rezept! Also bis dahin eine feine Zeit!

Roter Quinoa Detox Salat Roter Quinoa Detox Salat

wallpaper-1019588
Aktuelle Profilbilder aus dem Homeoffice
wallpaper-1019588
12 Kräuter gegen Stress, die garantiert entspannen
wallpaper-1019588
Choujin X: Neuer Manga des „Tokyo Ghoul“-Schöpfers gestartet
wallpaper-1019588
Vivo Y20s im Angebot bei Aldi Nord