Romantischer Abend mit Candlelight Dinner

Wir hatten da so noch einen Gutschein, einen Gutschein für ein Event. Genauer gesagt für ein MyDays Event! Lange haben wir hin und her überlegt was wir machen wollen. Mich hätte ja auch eine Typberatung, Fahrt in einem Formel-1-Auto oder ein CSI-Training interessiert, während der Mann eher auf Skyjump, Kochkurs oder Kurzurlaub stand. Ich hätte ihn ja auch zu einem Boot-Camp geschickt hihi! Also es gibt da ja nix was es nicht gibt, deshalb fiel die Wahl seeehr schwer. Tagelang klickten wir uns durch das reichhaltige und gut organisierte Programmangebot. Da kann man nach Themen, nach “wer bekommts”, nach Umkreis, einfach nach allem sortiert suchen. Uns war nur recht schnell klar, dass wir zum einen nicht ewig weit fahren und den Gutschein eben gemeinsam einlösen wollen, deshalb haben wir ihn noch ein bisschen aufgestockt und uns für ein schickes und ruhiges Candlelight Dinner entschieden.

4

Das Chaoskind wurde mit Übernachtungsgepäck bei Oma und Opa abgeliefert und sagte nicht mal richtig Tschüß weil der Opa ein neues Puzzle ausgepackt hat. So sind sie, die knapp 2 Jährigen. Zumindest meine. Da wird nicht lang rumgetüddelt, einmal gewunken und fertig. Beim abholen war es übrigens echt schwierig, die wollte gern noch eine Nacht bleiben! o.O
Und abends zum Schlafen hat Madame natürlich nicht ihre 3 Bücher gebracht, auch nicht die speziellen Schlaf-Socken mit Minnie drauf und überhaupt sagte die Oma wäre das ganz problemlos gegangen, mit dem schlafen. Und bei uns macht sie immer so eine Kasperei… Hmpf… ;)

1

So  hatten wir mal wieder einen richtig tollen Date-Abend! Sophia hat zwar schon mal bei Oma und Opa übernachtet, aber da waren wir total nervös und haben uns nicht weit weg getraut. Diesmal haben wir den freien Abend in vollen Zügen genossen, das Handy war natürlich an, aber wir haben wirklich nicht damit gerechnet dass wir zu Hilfe gerufen werden. Wir wurden am Ort des Geschehens mit einem netten Aperitif empfangen, saßen an einem schön gedeckten Tisch der extra für uns romantisch hergerichtet war und genossen ein leckeres 3 Gänge Menü. Und zwar lediglich von einer sehr aufmerksamen Bedienung unterbrochen, die uns nachschenkte, den nächsten Gang ankündigte oder uns erklärte was wir da vor uns hatten. Das Menü wurde für uns zusammen gestellt, im Vorfeld wurde gefragt ob es dabei irgendetwas zu beachten gibt (bei uns nicht). Zum Hauptgang konnten wir zwischen zwei Gerichten wählen.

8

Keiner verlangte nacheinander nach einer Gabel, einem Löffel und einem Messer und dann nochmal nach allem in einer anderen Farbe. Keiner fiel halb vom Stuhl, ich musste kein umgeschüttetes Glas aufheben, musste nicht die runtergefallene Nudel SOFORT suchen. Auch kleckerte mich keiner voll und meine Hände klebten nicht! Keiner wollte auf meinem Schoß sitzen oder sich das Lätzchen runter reißen und gleichzeitig Suppe mit dem Löffel ins Glas befördern. Noch bemerkenswerter: Mein Mann und ich führten ein Gespräch! So richtig mit mehreren Worten pro Satz und ununterbrochen. Ok, unterbrochen nur von den unvermeidlichen (Handy-)Fotos, ich bin ja schließlich Bloggerin! Nach einer leckeren Nachtischvariation erwartete uns noch ein Cocktail nach Wunsch an der gemütlichen Bar. Die Muddi (also ich) hat sich für ein fliegendes Känguru entschieden während sich mein braver Fahrer verschiedene Fruchtsäfte zusammenschütten lies. Da saßen wir also, gut gesättigt in dicken Ledersofas und kicherten über irgend etwas. Ok, ich kicherte.

 9

Irgendwann traten wir dann den Weg zum Auto an, das praktischerweise direkt auf der anderen Straßenseite stand. Allerdings kann man so eine mehrspurige Abbiegekreuzungsstraße mit doppelter Straßenbahnbeschienung nicht einfach so überqueren. In der Ferne sahen wir zwar die für den Zweck der Überquerung vorgesehene Ampel, entschieden uns aber für den kürzeren Weg, runter zur U-Bahn und auf der anderen Straßenseite wieder hoch. Aufgrund von äh, sagen wir seltsamen Gestalten die jede Großstadt wohl hat, und die äh sagen wir seltsame Dinge taten, mussten wir dann doch einen riesigen Umweg zur Ampel und zum Auto machen, aber wir haben es geschafft! :) Von der Heimfahrt hab ich auch noch ein Foto. Ich habe für euch die Skyline aus dem fahrenden Auto fotografiert! Mit dem Handy im Dunkeln und mit Aperitiv, nem guten Riesling und Cocktail entstand dieses Foto:

7

Ein grandioses Foto! xD
Denkt euch einfach eine schön beleuchtete Skyline, ein kuscheliges Auto und eine angenehme Begleitung. Es war jedenfalls ein durchweg gelungener Abend. Sophia hatte Spaß bei den Großeltern, die uns immer mal wieder Meldung gemacht haben damit wir uns keine Sorgen machen mussten. Das Candlelight Dinner an sich war ganz toll, sowohl die Speisen und Getränke an sich, als auch der Service und die Deko, und so ein Date-Abend war echt wieder nötig. Mein Fazit zu MyDays: Tolles Angebot, gut aufgebaute Webseite und einfache Abwicklung. Wenn man mal nicht so weiß, was man schenken soll, ist das definitiv eine gute Idee!

Related Posts
  • Pinker Erdlöwe trifft Toni Kleid
  • Ringelkleid mit Einhorn
  • Rot läd zum Schreien ein
  • Rotes Outfit mit Kirschen zum Buchstabenlernen
  • Ich sehe rot(en Stoff)!
  • Apfel trifft Tischtennisball

wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Glück und Leid auf dem Pfad
wallpaper-1019588
Mein Israel – was ist in den letzten 50 Jahren aus dir geworden?
wallpaper-1019588
Polizeigroßeinsatz und ermittelnder Staatsschutz wegen Schweineschwarten…
wallpaper-1019588
Deutsche Bürgerinnen und Bürger sind wehrloses Freiwild