Rolling in the deep

Ich weiss, alle Welt findet Adele großartig und ich persönlich finde sie sympathisch und auch ihre Stimme sehr besonders. Ihre Songs allerdings reissen mich nicht so sehr vom Hocker.

Allerdings habe ich vor einiger Zeit ihren Song “Rolling in the deep” gehört…und zwar von Linkin Park. LP Fan bin ich ja, wie ja bereits bekannt sein dürfte, seit der ersten Stunde. Aber diesen Song hätte ich Chester nicht so ganz zugetraut- doch ich muss zugeben, ich habe mich total geirrt und bin total begeistert.

Ich finde, dass Chester dem Song noch mehr Tiefe verleiht, seine Stimme transportiert den Schmerz und die Verletztheit so unglaublich stark, das ist einfach gigantisch. Bei Adele klingt das Lied meiner Meinung nach lockerer, mehr auf “Wie du mir, so ich dir” gemacht aber den Schmerz und die Verletztheit die die Gefühle hervorgerufen haben, den finde ich in Adele’s Version nicht.
In der Version von LP allerdings schon…Chester’s Stimme erzählt mir eine Geschichte, spiegelt alle Aspekte der Situation wieder…Schmerz, Verletztheit, Kummer, Rachegefühle, Wut etc. …ich liebe seine Version von “Rolling in the deep”.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Meinung dazu sehr gespalten sind. Was meint Ihr…Adele oder LP? Beides?


wallpaper-1019588
Ich weiß nicht was ich will.
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Snowy vs. Jason Williamson: All fucked up
wallpaper-1019588
Tindersticks: Vertrauter Nucleus
wallpaper-1019588
Nick Cave: Unermüdlich
wallpaper-1019588
Die Hitlerpartei NSDAP lässt grüßen!