RoboCop (2014)

18. Juni 2014  |   Verfasst von Chris

RoboCop Kritik Review FilmkritikDas Original RoboCop von Paul Verhoeven aus dem Jahr 1987 ist unbestritten ein Klassiker des Actionkinos. Den Sinn eines Remakes kann man da natürlich immer in Frage stellen. Vor allem die FSK 12-Freigabe sorgte ja bei vielen schon vor dem Kinostart für mächtig Diskussionsstoff. Seit dem 07. Juni kann aber jeder diese Frage für sich selbst beantworten, denn so lange steht der neue RoboCop (Verleih STUDIOCANAL) mit Joel Kinnaman in der Hauptrolle und Michael Keaton, Gary Oldman, Samuel Jackson in den Nebenrollen, schon auf DVD und Blu-ray bereit . Ob sich die Sichtung für mich gelohnt hat, erfahrt ihr unten in der Videokritik.

Inhalt:

2028: Der Cop Alex Murphy ist nach einem Anschlag tödlich verwundet. Das kommt für das Unternehmen OmniCorp gerade Recht, denn so wird aus Murphy der unbesiegbare RoboCop, ein Verbrechensbekämpfer aus halbem Mensch und halber Maschine. Das Unternehmen möchte so das Vertrauen der Menschen gewinne, die dem Einsatz von Kampfrobotern im Inland immer noch abgeneigt sind. Doch RoboCop ist mehr als nur eine Maschine…


T-Shirts und andere coole Filmartikel findet ihr auf www.elbenwald.de


Hier könnt ihr den Film selbst bewerten1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

←Einmal Hans mit scharfer Soße

wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Baby Basics: Checkliste für die Erstausstattung
wallpaper-1019588
Einen Long Bob schneiden lassen? So war es bei mir!
wallpaper-1019588
DIY Skyline Teelichtglas + hallo Winterzeit
wallpaper-1019588
SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (198): Meine Lehrjahre bei Michael Smith, Teil 2
wallpaper-1019588
Sprache trifft auf Kunst
wallpaper-1019588
Tabellen und die hohen Vorboten
wallpaper-1019588
Abgasfrei-Tag – der internationale Zero Emissions Day