Rigatoni mit Kürbisblüten und Büffelmozzarella oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 6

Kürbisblüten_Pasta (1 von 1)

Okay Okay, ich verspreche dies wird das letzte Rezept mit Kürbisblüten sein. Aber ich muss es euch unbedingt noch verraten, denn es ist so einfach und so lecker – eben genauso wie ich Kochen lieben. Da ist kein ChiChi und kein Firlefanz, sondern einfache hochwertige Zutaten, die in Kombination ein unglaublich tolles Gericht ergeben.

Nicht nur, dass ihr so langsam wohl schon genervt seid, von dem ganzen Blüten-Gekoche, auch die Pflanze ist so langsam erschöpft und setzt all ihre Kraft in die stattlichen orangfarbenen Kürbisse. Ich freue mich schon, wenn ich den ersten Hokkaido mit nach Hause nehmen kann, denn er ist mir mindestens genauso lieb.

Für 2 Personen

Mind. 10 Kürbis- oder Zucchiniblüten

300 g Rigatoni (am besten hochwertige Hartweizenpasta)

2 Knoblauchzehen

125 g Büffelmozzarella (noch besser Burrata)

Salz

Pfeffer

Natives Olivenöl

Frischer Basilikum

Rigatoni nach Packungsanleitung al dente kochen. Inzwischen Kürbisblüten von Ameisen befreien und Befruchtungsstempel herausbrechen. Jede Blüte in 3 schmale Streifen schneiden. 3 EL Olivenöl in Pfanne erhitzen, Blüten hineingeben und Knoblauch hineinpressen. Beides ein bis zwei Minuten durch das Olivenöl schwenken. Heißt Rigatoni auf Teller portionieren, Blüten darübergeben, Salz und Pfeffern und den Mozzarella mit den Fingern darüberzupfen.  Basilikum ebenfalls zerzupfen und mit den Händen darüber verteilen. Mit etwas hochwertigem Olivenöl beträufeln. Genießen.

Kürbisblüten (1 von 1)

Kürbisblüten_Pasta_1 (1 von 1)


wallpaper-1019588
Top 20 Gemüsesorten für den Anbau im Hochbeet
wallpaper-1019588
11 Fehler, die den Rasen kaputt machen
wallpaper-1019588
12 Fehler, die Sie beim Hecke schneiden vermeiden sollten
wallpaper-1019588
Udo Lindenberg wird 75